Published on August 11, 2012 // By Johannes

Belly – Kurzfilm

Film Kurzfilm

Kurzfilm am Samstag
Samstag. Japp, japp Kurzfilm-Samstag. Heute haben wir einen Shorty von Julia Pott. Der Streifen hört auf den Namen Belly und läuft 7 Minuten.

Der Clip ist ganz schön abgedreht. Diese gewisse Weise von abgedreht, bei der man nicht wegsehen kann. Belly ist abstrakt, kurios, blutig und surreal, weiß aber dennoch zu verzaubern. Der Film handelt von Liebe und Pubertät, verpackt in einer düsterschönen Traumwelt. Wer sich noch an Saladfingers erinnern kann, wird gewisse Parallelen erkennen.

Oscar is coming of age, against his better judgment. In doing so he must experience the necessary evil of leaving something behind, but he can still feel it in the pit of his stomach.

lemiroir.tv | Das Making-Of

follow us in feedly Flattr this
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (25) Layouter. Steht auf Bier und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen E-Mail senden
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden

Belly