Published on // By Johannes

Howling

Laerm

Das passiert, wenn Singer- und Songwriter Ry Cumming und Produzent Frank Wiedemann zusammenarbeiten. Wiedemann, normalerweise Teil des deutsches Deep-House-Projekts Âme, begibt sich mit Cumming in neue Gefilde und spuckt einen unglaublich beherzt, warmen, cosplay-esquen Song erster Güte aus.

Howling berührt. Sei es die Gitarrenmelodie, das Gesäusel oder dem Hauch von House, der dem Song beisteuert. Das Teil drückt auf die Gefühlsdrüse. Wenn dir das ganze zu Melancholisch, schmusie und mädchenhaft ist, wird dir der eher elektronisch gelagerte Âme Remix den Tag versüßen.

Der bärtige Mann im Video ist übrigens Ry Cummings persönlich. Das Aufmacher-Foto stammt aus der Serie The Road Diary von der sympatischen Hana Knizova. I’m Cumming … haha.

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

laerm-ry-cumming-howlin