Published on September 11, 2012 // By Pierre

Terry Richardson

Fotografie Erotik

Ihr kennt bestimmt seine Bilder. Ihr kennt vielleicht seinen Namen. Aber wer ist eigentlich Terry Richardson?

Der Mann mit dem 690 Seiten langen tumblr und seinem noch längeren Penis ist Sohn eines Modefotografen und einer Stylistin. Beide nahmen ihn oft mit zur Arbeit und er bekam einen frühen Einblick in die Modewelt von Paris und London.

Sein Vater trennte sich früh von seiner Mutter und diese verunglückte später bei einem Verkehrsunfall als er 11 Jahre alt war. Von diesem Zeitpunkt an war die Familie auf Sozialhilfe angewiesen und Terry musste schauen wie er allein zurecht kommt.

Er war Mitglied in mehreren Bands. Allein die Namen der Gruppen, Doggy Style und Signal Street Alcoholics, lassen erahnen in was für eine Richtung Terry sich entwickelte.

Aber was machte Terry so erfolgreich?

Terry Richardson

Als er mit der Punkband The Invisible Government auf Tour ging, begann er mit der Fotografie. Seine Bilder waren von Anfang an obszön und zeigten die ungeschönte Wahrheit. Richtig bekannt wurde Terry also durch negative Presse.

Für die Modemarke Sisley hatte er eine provokante Kampagne geschossen, die im ach so prüden Amerika natürlich für Aufsehen sorgte. 2010 wurden Vorwürfe laut, dass er junge Models zu Nacktfotos überredet und mit einigen seiner Fotomodelle nach dem Shooting in die Kiste steigt.

Aber mal ganz ehrlich – wer zu Terry Richardson geht, weiß was ihn erwartet.

Sein Markenzeichen ist neben der übergroßen markanten Brille, die frontale Fotografie vor weißem Hintergrund. Er spielt mir seinen Markenzeichen und oft haben die Modelle seine Brille auf und das obligatorische Foto mit dem Star selbst darf natürlich auch nicht fehlen.

Terry hatte nun schon einige bekannt Gesichter vor der Linse. Lady Gaga, Lil Wanye, Lana Del Rey, Kanye West und ja – auch Barack Obama.

Wenn ihr auf anstößige Fotografie steht, müsst ihr euch eines von Terrys Büchern bestellen. Macht sich auch gut auf dem Wohnzimmer-Tisch um die Schwiegereltern zu verjagen.

Die Bilder aus Terryworld habe ich hier mal bewusst weggelassen.

Zusammenfassend kann man denke ich sagen, Terry Richardsons Fotografie ist ein Cumshot direkt in dein Gesicht.

terrysdiary

PS: Der Artikel sollte eigentlich später erscheinen, aber weil unsere Kollegen von AMY&PINK heute auch ein Terry Special rausgehauen haben, lassen wir uns nicht lumpen ;-)

follow us in feedly Flattr this
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Nach der Ausbildung zum Mediengestalter, die Weiterbildung zum Layouter abgeschlossen und währenddessen zum Webdesigner mutiert.

Weitere Beiträge von Pierre lesen E-Mail senden
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt. Felder mit * müssen ausgefüllt werden

Terry Richardson für Sisley Modekampagne