Published on // By Pierre

Black Atlass – Paris

Laerm

Emotionsgeladen, gefühlvoll – du hörst das Knistern in deinen Boxen und draußen fährt eine tiefergelegte C-Klasse vorbei und pumpt „Wissen wer der Babo ist“. Von diesem etwas unperfekten Moment nun hin zum perfekten Moment von Alex Fleming.

Alex Fleming aka Black Atlass ist 19 Jahre jung und stammt aus Montreal. In seinem Song „Paris“ beschreibt er einen perfekten Abend mit einer Frau – jugendlicher Leichtsinn. Wäre er ein paar Jahre älter, hätte er diesen Song so nicht schreiben können.

Das Video wurde von Paul Labonté in schwarz-weiß geshootet, der auch schon den Clip zu Azealia Banks’s „212“ abgeliefert hat. Alex macht seit zwei Jahren unter dem Namen Black Atlass Musik und ist, auch wenn man es ihm nicht gleich ansieht, ein bodenständiger Kerl.

Zu seinem Song sagt er selbst:

I’m not really saying anything new. But I’m telling it for myself….I could hear the song in my head the whole time I was writing it. I knew exactly what I wanted to say, exactly what I wanted to do. It was so natural, it just poured out of me.

News zu Alex findest du in seinem tumblr.

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Black Atlass - Paris