Published on // By Pierre

Fliegende Liebende

Anzeige

Fliegende Liebende, liegende Fliegende, liebende Fliegende. Der Titel des neuen Films von Pedro Almodóvar ist genauso ausgefallen wie die spontanen Szenenwechsel und die Dialoge. Jede Menge Humor und ungewohnte Kameraeinstellungen, die einen nahezu zwingen sich den Film anzusehen – Kinospaß von A bis Z.

Striptease, Seelen-Offenbarungen und Tränendrüse. Dank Meskalin und Schlaftabletten im Tomatensaft sind die Fluggäste nicht nur physisch sondern auch psychisch abgehoben – der Funkverkehr mit dem Bodenpersonal und den Piloten Benito (Hugo Silva) und Alex (Antonio de la Torre) erfolgt über die Lautsprecher.

„Verehrte Fluggäste, aufgrund eines kleinen technischen Problems werden wir in Kürze notlanden, falls wir es bis zum nächsten Flughafen schaffen sollten. Es besteht kein Grund zur Beunruhigung, aber ein Gebet könnte sicherlich nicht schaden. Wir wünschen noch einen angenehmen Flug.“

Klingt nach dem perfekten Film für einen lockeren Abend mit einer Überdosis Lachkrämpfen.

Mehr Bilder und Informationen zum Film findest du auf www.almodovar.de.

In Kooperation mit Almodóvar

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen