Published on // By Johannes

#DerSongAls wir zusammen den besten Sommer in Italien hatten

Anzeige

Vor ein paar Jahren, im Sommer 2010, waren wir inmitten unseres Teilzeitstudiums. Zur kreativen Auszeit ging es nach Italien in die Toskana. Es war aus meteorologischer Sicht sicher nicht der beste Sommer, für uns aber war es das Gefühl, welches den Moment so perfekt machte. Pierre, Rudi und der Rest der gesamten Layoutertruppe zwischen Pizza, Pinien und Peroni.

Von Stuttgart nach Celleno und ein Ohrwurm

Quality Time. Kein Internet, keine Mails und nur ab und zu Handyempfang. Selbst Schoenhaesslich war zu dieser Zeit nur ein grobes Konzept. Genug Raum für kreatives Arbeiten und vor allem Zeit für Fotografie. Da war dieser Tag am Strand an dem einfach alles gepasst hat. Der Sound der uns begleitet hat? Calvin Harris – Acceptable in the 80s. Ein Beat der richtig gute Laune macht. Pierre hatte den Song damals angeschleppt und keiner konnte so richtig etwas damit anfangen, bis sich der Track einfach in unser Hirn brannte und das Jahr über stets begleitete.

#DerSongAls

Was uns dort einfach klar wurde war, dass mit jedem Jahr mit dem wir älter werden, es schwieriger sein wird sich als Gruppe regelmäßig zu treffen. Woraufhin wir beschlossen, dass, auch wenn es nur einmal im Jahr ist, wir zusammen in den Urlaub fahren und eine richtig gute Zeit haben werden. Der letzte Trip ging übrigens nach Amsterdam (Du kannst das hier im Blog nachlesen). Also pack deine Jungs oder deine Mädels ein, findet einen Termin im Jahr an dem alle können – und fahr/fliegt einfach davon.

Falls du auch einen Song mit einer guten Zeit, einem bestimmten Geschmack oder einem gewissen Gefühl verbindest, dann teile deine eigene Story doch auch mit dem Hashtag #DerSongAls auf: spotify.de/dersongals. Viel Spaß.

In Kooperation mit Glam

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen