Published on // By Johannes

Die 10 besten Festivals Europas

Festival FeaturedLifestyle

Wir befinden uns mitten in der Festivalsaison. Und mit Sicherheit wirst du schon auf dem einen oder anderen Festival gewesen sein. Doch bist du jemals wegen eines Musik-Events ins Ausland gefahren? Oder sogar in See gestochen? Wir fassen dir unsere Top 10 der europäischen Festivals zusammen. Unsere Festival-Checkliste kennst du ja bereits. Und hier ein Link, falls du dazu noch das perfekte Outfit suchst.

1. Ungarn/Budapest, 11.8. – 18.8.2014: Sziget

Die 10 besten Festivals Europas

Das Sziget findet auf einer Donauinsel in Budapest in Ungarn statt und ist 20 Minuten von Budapest entfernt. Das Sziget ist groß. Sehr groß. Auf über 60 Bühnen fackeln über 1.000 Einzelveranstaltungen ab. Mit 8 Tagen ist es auch eines der längsten Festivals, das von durchschnittlich 400.000 Gästen besucht wird. Im Jahr 2012 wurde das Festival als bestes europäisches Festival ausgezeichnet. Preis pro Ticket ab 229 €.

2. Niederlande/Hilvarenbeek, 20.6. – 22.6.2014: Best Kept Secret

Die 10 besten Festivals Europas

Kleines Festival zwischen Eindhoven und Tilburg. Pixies, Arctic Monkeys oder Babyshambles geben hier den Ton an. Organisiert vom Southside/Hurrican-Veranstalter bewegt es sich auch in deren Größenordnung. Mit 20.000 Besuchern recht überschaubar. Hilvarenbeek erreicht man am besten mit dem Zug. Preis pro Ticket 122,50 €.

3. Spanien/Barcelona, 29.5. – 31.5.2014: Primavera Sound

Die 10 besten Festivals Europas

Übersichtliches und familiäres Festival mit 20.000 Besuchern und meist weit vorher schon ausverkauft. Wer hier ein Ticket möchte, muss früh aufstehen. Die Acts bewegen sich zwischen Poprock und Indiesound – jedoch hochexklusiv. Durch den Amerikanischen Veranstalter reist hier die Crème de la Crème an, und allein vom Line-Up ein absolutes Topfestival. Preis pro Ticket 145 €.

4. Italien/Senigallia, 2.8.2014: Summer Jamboree

Die 10 besten Festivals Europas

Inmitten von Rock’n’Roll und Pinup Stars der 50er. Pomade trifft auf Lasagne. Rockabilly, Swing und Rock’n’Roll in der Stadt oder am Strand barfuß bei der berühmten Hawaii-Party Swing, Jive oder Boogie Woogie bis zum Morgengrauen zu tanzen. Begleitet wird das ganze von Vintage-Märkten und Workshops. Preis pro Ticket – kostenlos!

5. Tschechien/Hradec Kralove, 3.7. – 5.7.2014: Rock For People

Die 10 besten Festivals Europas

Seit dem Festivalstart vor 20 Jahren ist das Rock For People kontinuierlich das größte und beliebteste Outdoor Rock Festival in Tschechien. Es bietet 4 Festivaltage in der ersten Juliwoche und belegt das musikalische Spektrum von Alternative, Punk, Ska und Hardcore. Neben internationalen Künstlern treten auch einige tschechische Acts auf – was einige Überraschungen bereit hält. Das beste ist die Verpflegung. Ein 0,5 Liter Bier kostet 1,20 €, ein Grillhähnchen gerade mal 2,00 €. Preis pro Ticket 54 €. Genial.

6. Dänemark/Aarhus, 1.5. – 4.5.2014: Spot Festival

Die 10 besten Festivals Europas

Das Hauptaugenmerk des Programms, das mehr als 100 Acts umfasst, liegt auf dänischen Bands und Acts aus anderen skandinavischen Ländern. Genre: Indie, Rock, Pop, Electronic. In der Vergangenheit konnte man hier Bands wie – die wir ebenfalls schon im Blog hatten, The Raveonettes, Efterklang, Reptiel Youth oder Sigur Ros bewundern. Preis pro Ticket, ab 48 €.

7. Auf See/Mittelmeer, 11.4. – 16.4. 2015: Full Metal Cruise

Die 10 besten Festivals Europas

Ein Festival auf einem Kreuzfahrtschiff. Falls du es besonders außergewöhnlich magst. Die zweite Full Metal Cruise führt in die Sonne: Sie startet in Palma de Mallorca, läuft Barcelona und Ibiza an, bevor sie nach Palma de Mallorca zurückkehrt. Metal auf dem Mittelmeer! Du erlebst fünf Tage und Nächte an denen auf drei Bühnen gerockt wird. Daneben finden Metal-Karaoke, Allstar-Jams, Comedy-Auftritte, Musiker-Workshops und Meet & Greets statt. Selbst ein Kino ist an Board. Preis pro Ticket, ab 799 €.

8. Österreich/Schwarzlsee Unterpremstätten, 3.7. – 5.7.2014: Urban Art Forms

Die 10 besten Festivals Europas

Das Electrofestival verzeichnete 2013 nach mehren Standortwechseln 75.000 Besucher. Neben Auftritten von Bands und DJs im Bereich der elektronischen Musik wird auch ein Schwerpunkt auf Videokunst gelegt. Das Line-Up ist mit Steve Aoki, Fatboy Slim, Lexy & K-Paul und Klangkarusell relativ bunt und hochkarätig. Preis pro Ticket 99 €.

9. Schweiz/Montreux, 4.7. – 19.7.2014: Montreux Jazz Festival

Die 10 besten Festivals Europas

Sollten Indie, Electro oder Rock nicht deine präferierten Musikgenres sein, und du dich eher im Jazz wohl fühlst, wäre das Montreux Jazz Festival in der Schweiz perfekt für dich. Das Montreux Jazz Festival ist ein jährlich im Juli (der Juni ist einfach der Festivalmonat schlechthin…) stattfindendes Musikfestival in Montreux in der Schweiz. Das Festival ist eines der renommiertesten in Europa und nach dem kanadischen Montreal International Jazz Festival das zweitgrößte Jazz-Festival der Welt. Es läuft über 16 Tage! Und beherbergt an die 200.000 Besucher. Preis pro Ticket, ab 50 €.

10. Deutschland/Mecklenburg, 26.6. – 29.6.2014: Fusion Festival

Die 10 besten Festivals Europas

Vom Fusion Festival hatten wir dir bereits letztes Jahr berichtet. Das ganze erinnert ziemlich stark an das Burning Man, welches jährlich in Nevada stattfindet. Neben Theater, Kunst, Kino und Performance gibt es vor allem reichlich Sound auf die Ohren. Minimal, Techno, House, Drum and Bass, Dubstep, Breakbeat, Dub, Trance, Goa und natürlich auch jede Menge Live-Bands. Alternativ und Kreativ – mit das Beste was Deutschland zu bieten hat. Preis pro Ticket 100 €.

Das war unsere kurze Zusammenfassung. Einige der Events sind leider schon vorbei, aber schon bald kann man ja wieder Karten für das kommende Jahr kaufen. Wir wünschen dir viel Spaß und viel gute Musik.

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.