Published on // By Pierre

Eames Chair Fiberglass

Möbel

Mir läuft gerade eine Freudenträne die Wange herunter. Es wird wenige unter euch geben, die den Eames Chair nicht mögen. Die Form, die Farbvariation, das Eifelturm-Gestell mit oder ohne Holz und die Schale aus einem Guss bieten jedem Interior-Liebhaber die Möglichkeit irgendwo einen der Stühle unterzubringen.

Es gab bisher nur ein Manko, dass nur Insidern bekannt ist: Der Original Eames Chair, der 1950 für einen Wettbewerb des Museum of Modern Art gefertigt wurde, war aus Fiberglas und nicht wie heute von Vitra für Europa gefertigt aus Polypropylen. Wenn man also einen der Original-Stühle ergattern wollte musste man nur auf den Glasfaser-Look achten.

Eames Chair aus Fiberglas

Das was preislich nur einigen wohlhabenden Personen vorbehalten war, wird nun von Herman Miller, dem eigentlichen Lizenzinhaber, wieder an seinen Ursprung zurückgeführt. Denn ursprünglich war der Eames Chair als „Low Cost Furniture“ vorgesehen und nur aufgrund der umweltbelastenden Produktion wurde die Herstellung der Fiberglas-Version eingestellt.

Herman Miller hat nun einen Weg gefunden den Eames Chair Fiberglass umweltfreundlich herzustellen und die Amerikaner können ihn auch schon online in vielen Varianten bestellen. Vitra versucht hoffentlich nachzuziehen – lohnen würde es sich garantiert.

via unhyped

In Kooperation mit Eames Chair Fiberglass

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Eames Chair Fiberglass