Published on // By Johannes

Hip Hop Open 2014

FestivalStuttgart Laerm

Schön war’s auf der diesjährigen Hip Hop Open 2014, auch wenn das Lineup in der Kritik stand. Casper als Headliner, zu wenig US-Rapper und Haftbefehl auf der kleinen Bühne. Doch wie so oft, war diese Kritik überbewertet. Der Mix an Künstlern war perfekt und das Timetable gut aufgeteilt. Stuttgarter Urgesteine, Mädchenrapper und Azzlacks.

Auch wenn das Wetter erst nicht so mitspielte, formten wir trotzdem gegen Mittag für die Orsons das “O”, waren überrascht als beim Afrob-Konzert plötzlich Samy Deluxe auf die Bühne sprang (Open-Feeling 2001) und feierten kleinere Auftritte wie Edgar Wasser. Und klar, großartiger Abschluss war Casper, der während des Auftrittes schon mit Pyro-Show am Start war, und die Open mit einem Feuerwerk beendete.

Die Ami-Acts waren ausgenommen von Nas wirklich etwas schwach, Genetikk war heiser ohne Ende, und zu Haftbefehl kann sich jeder seine eigene Meinung bilden. Wir hatten einen geilen Tag, und freuen uns auf nächstes Jahr.

Hip Hop Open 2014

In Kooperation mit Mixery

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Hip Hop Open 2014