Published on // By Pierre

Maeckes – Zwei

Laerm

Wer den deutschen Mainstream-HipHop liebt wird das neue Album Zwei von Maeckes höchstwahrscheinlich hassen. Umso mehr lieben wir es. Wer uns kennt weiß sowieso, dass wir heimlich Orson-Fans sind und gerade das Außergewöhnliche an ihrer Musik so lieben.

Die meisten Musiker haben heute einfach Angst sich einen Fehltritt zu erlauben. Maeckes ist speziell, macht spezielle Mucke und fast täglich erscheint ein neues Video auf YouTube. Bevor das Album herauskommt stellen wir dir hier die ersten Auskopplungen kurz vor.

Whiskeyglas

Mein absoluter Favorit von den bisherigen Veröffentlichungen aus dem neuen Album. Schön Offbeat – Hinfallen und so tun als wenn es Absicht wäre. Sich selbst im Song widersprechen, im Song sprechen, Sprechgesang.

Per Navi ins Nirvana

Bei diesem Song merkt man deutlich den Einfluss von Tua. Das Video ähnelt einem Horrorfilm. Wir hängen irgendwo fest, in einer Zwischenwelt gefangen, die wir uns selbst so erschaffen haben. Sehr experimentell und wer genau hinhört merkt, dass Navi Nirvana irgendwie nach Marihuana klingt – reiner Zufall.

Herz voller Wespen

Vom Emo-Trip zurück zur guten Laune. Maeckes neues Album scheint sehr abwechslungsreich zu sein. Wie es das Cover verrät und wie er auch in diesem Song sagt:„Ein Kopf gefüllt mit 100 Gästen“. Maeckes möchte im Album die verschiedenen menschlichen Seiten aufzeigen und das reicht eben von Pessimismus, über Enttäuschtsein, bis hin zum glücklich durch die Straßen laufen.

Das Album wird in einer limitierten Auflage erscheinen und wenn du einer der wenigen sein möchtest, der die CD in seinen Händen hält, dann solltest du hier schon einmal vorbestellen.

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Maeckes - Zwei