Published on // By Pierre

Need For Speed

Anzeige

Need for Speed II war eines der ersten Games, dass ich auf dem PC hoch und runter gespielt habe. Es war seiner Zeit weit voraus und war der Anfang von vielen weiteren Versionen des Rennspiel-Klassikers. Need for Speed Porsche hat mir sogar einmal das Leben gerettet.

Ich war Fahranfänger und hatte damals im Winter den 3er-BMW von meiner Mutter ausgeliehen. Nach meinem Nebenjob bin ich im tiefsten Schneegestöber nach Hause gefahren. Wir wohnten sehr hoch gelegen und ich musste mich mit dem Heckantrieb den Berg vorsichtig hochkämpfen.

Dann in der letzten Kurve, 50 Meter Abhang und keine Leitplanke in Sicht, bricht mir das Heck aus. Weil ich zu der Zeit viel NFS Porsche gespielt hatte, wusste ich genau was zu tun war. Ich ging vom Gas, habe langsam gegengelenkt und bin um die Kurve gedriftet.

Und wo wir gerade beim Thema Nervenkitzel sind – der Film-Trailer zum neuen Need For Speed sieht genau danach aus:

In dem neuen Need for Speed Streifen wurde an nichts gespart. Von amerikanischen Musclecars bis hin zu europäischen Sportwagen. Lamborghini, Bugatti, McLaren – sie sind alle mit dabei.

Die beiden Rennfahrer Tobey Marshall (Aaron Paul) und Dino Brewster (Dominic Cooper) verfeinden sich, als Dino dem Muscle-Car-Fan Tobey einen Mord anhängt für den er ein paar Jahre hinter Gittern schmoren muss. Frisch entlassen, will der illegaler Street Racer nur eines: Rache!

Ab dem 20. März ist NFS auch bei uns im Kino und das natürlich in atemberaubendem 3D.

Need For Speed - Der Film

In Kooperation mit Scott Waugh

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen