Published on // By Pierre

*Sponsored Video* I sing a Liad für di

Anzeige

I sing a Liad für di, und daun frogst du mi, mogst mid mir daunzn gehn, i glaub i steh auf Andreas Gabalier – zumindest im Festzelt mit einem Krug Bier in der Hand. Volksmusik ist volkstümlich und deshalb fällt es uns auch so leicht den Refrain mitzusingen. Die Musik, die eigentlich der älteren Generation vorbehalten ist, wird durch den österreichischen Sänger nun auch jüngeren Menschen zugänglich gemacht.

Dabei ist Andreas gar nicht mehr sooo jung wie er aussieht. Wenn man ein wenig in seiner Biografie stöbert, wird die fröhliche Laune, die der 1984 geborene Grazer verbreitet, leider etwas getrübt. Andreas Gabalier hat seinen Vater und bald darauf seine Schwester in jungen Jahren verloren – beide haben den Freitod gewählt.

Vielleicht der Grund dafür warum Andreas alles daran setzt mit seiner Musik den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Auch er ist beim Sing meinen Song – das Tauschkonzert, dass ab 22.April jeden Dienstag um 20:15 Uhr bei VOX ausgestrahlt wird, mit am Start und wir sind gespannt, wie er die Lieder der anderen Stars interpretieren wird.

I sing a Liad für di

In Österreich ist der Volks-Rock’n’Roller eine bekannte Größe und hätte mit seinem Album Herzwerk fasst den Rekord von Michael Jackson gebrochen. Ganze 74 Wochen hielt er sich in den Top10 der österreichischen Charts.

Alle Infos zu der neuen Show und allen Stars, die mit nach Südafrika fliegen, um dort gegeneinander anzutreten, findest du auf der #SingMeinenSong Webseite.

In Kooperation mit VOX

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen