Published on // By Pierre

Trümmer – Wo ist die Euphorie

Laerm

Ehrlich, jugendlich, frei. Die Trümmer sind wie die Protagonistin in ihrem neuen Song „Wo ist die Euphorie“. Das Gitarrenriff rennt mit dir die Straße hinunter, die sehnsüchtige Stimme von Paul Pötsch sucht nach Eklat und dem Sinn des Lebens.

Im Gegensatz zur Schauspielerin Emma Drogunov, sind die Trümmer jedoch nicht auf den Kopf gefallen. Die im April 2012 gegründete Band schaffte es bereits nach kurzer Zeit auf das Cover der SPEX und spielte schon auf Festivals wie Melt! oder dem Dockville und supporteten Casper und Ok, KID!

Im August soll das Debutalbum erscheinen und die hamburger Musiker mischen jetzt schon einmal den Mainstream auf. Der Frontmann der Trümmer meint „Wir suchen etwas, das es noch nicht gibt.“ – Wir hoffen sie finden es.

Weitere Infos zur Band und die Tour-Daten findest du auf der Seite des Labels www.woistdieeuphorie.com, vorbestellen kannst du die Platte auf www.truemmer.tv.

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

One Comment
  • Chrissy sagt...

    Also ich kriege da spontan “Euphorie”!!!