Published on // By Johannes

Ziferblat

Places you should go Reisen

Besondere Orte auf der Welt

Zeit ist Geld. Anstatt in einem Café für Getränke und Kuchen zu bezahlen, sind alle Verköstigungen umsonst, abgerechnet wird einzig der Raum der eingenommen, und den Komfort der genossen wird. Bezahlt wird nach Zeit. Wie hört sich das an? Nach diesem ungewöhnlichen Business-Modell wirtschaftet die russische Café-Kette Ziferblat.

Wer nun annimmt, dass die Leute reinstürmen und sich in zwei Minuten einen günstigen Kaffee in den Hals schütten – liegt falsch. Wärme, geborgenheit und gemütlichkeit, steht bei Ziferblat groß auf den Fahnen. Für den Preis eines Capuccinos kann man sich fast 90 Minuten hier aufhalten. Eile ist hier fehl am Platz. Und das Konzept scheint aufzugehen. Ivan Mitin, der Gründer berichtet sogar: “It’s funny to see people queuing here to wash their dishes. It’s not obligatory, but it’s appreciated. They even wash each other’s dishes. It’s very social. We think of our guests as micro tenants, all sharing the same space”. Verrückt, oder nicht?

Es gibt nun schon über 10 dieser Locations. Das nächste dürfte in London sein. Also wieso nicht eine Stunde hinein riskieren? Flavor Flav würde es sicher dort gefallen.

Ziferblat London

ziferblat.net | via designtaxi.com

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Café Ziferblat