Published on // By Pierre

Der Gillette ProGlide Flexball

Anzeige

Gillette hat uns seinen neusten Nassrasierer zur Verfügung gestellt und wir durften fleißig testen. Was am Gillette ProGlide Flexball sofort auffällt, ist der Übergang zwischen Griff und Klinge. Diese Verbindung ist nämlich nicht starr, wie bei herkömmlichen Rasierern sondern beweglich.

Dieser Flexball macht es möglich besser an den natürlichen Kurven im Gesicht entlang zu fahren und macht dadurch die Rasur deutlich angenehmer. Auch an schwieriger Stellen kommt der Gillette ProGlide Flexball so ohne Probleme und gibt bei zu viel Druck leichter nach.

Aber es wurde nicht nur an die Konturen gedacht, auch die Klinge wurde verbessert. Durch fünf dünne Blätter kommt es zu weniger hängen und ziehen. Die Rasur ist angenehmer. Den Gillette ProGlide Flexball gibt es in zwei Varianten, mit oder ohne Vibration.

Der Gillette ProGlide Flexball

Mir persönlich hat die Variante ohne Vibration besser gefallen, da man dann eher das Gefühl hat den Rasierer sicherer in der Hand zu halten. Das kann aber auch nur Einbildung sein. Klar ist, dass die Variante mir vibrierenden Klingen besser das Barthaar entfernt, da die Klinge nicht nur gerade über die Haar fährt sondern wie eine Säge zusätzlich seitlich schwingt.

Neben dem Gillette ProGlide Flexball durften wir noch eine kleine andere Innovation testen. Dazu erfährst du vielleicht beim nächsten Produkttest etwas mehr. Bis dahin darfst du gespannt sein, was in den nächsten Tagen auf dich wartet. Wir haben eine kleine Verlosung vorbereitet. Stay tuned!

Der neue Gillette

In Kooperation mit Gillette

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen