Published on // By Florian Junk

Der neue BMW X1 – Urban Allrounder 2.0

Anzeige

2009 setzte BMW mit dem ersten Kompakt-SUV den Grundstein für ein völlig neues Fahrzeugsegment. Hatte es bis dato immer nur ein entweder oder gegeben, war der BMW X1 der erste Schritt in eine gewagte Neuausrichtung. Mit mehr als 730.000 verkauften Exemplaren des Sports Activity Vehicles kann man heutzutage glücklicherweise von einem der erfolgreichsten Schritte sprechen.

Die Tatsache, dass keine Konkurrenzmarke ihre jeweiligen Kompakt-SUVs in den folgenden Jahren auch nur annähernd erfolgreich platzieren konnte, untermauert den Erfolg der Bayern nur noch mehr.

Da man sich bei BMW nicht auf Erfolg ausruht, sondern, aus Freude am Fahren, stets das Beste erreichen will, hat man den X1 nach sechs Jahren auf die nächste Ebene geholt. Nebst einer bulligeren Front darf sich der Besitzer nun über eine Fahrzeughöhe freuen, die fast an einem BMW X3 gleicht.

Der neue BMW X1 – Urban Allrounder 2.0

Während man in der Höhe fast 50 Millimeter zulegen konnte, verringerte sich die Fahrzeuglänge um knapp 15mm. In Form des quereingebauten Drei- beziehungsweise Vierzylinder-Motors spart man aber nicht nur in der Länge, sondern pflanzte auch einem weiteren BMW-Modell einen Frontantrieb ein. Selbstverständlich bietet BMW seinen Kunden nebst Vorderradantrieb aber auch wieder seinen intelligenten Allradantrieb xDrive optional an.

Trotz der verkürzten Außenlänge überzeugt der neue X1 seine Passagiere mit einem 85L größeren Ladevolumen sowie verbesserter Beinfreiheit. Mag man bei den Daten selbst zunächst doch noch etwas unentschlossen sein, so verwandelt sich dieses Gefühl bereits nach den ersten gefahrenen Metern in pure Begeisterung.

Der neue BMW X1 reiht sich nahtlos in die „Freude am Fahren“-Riege ein. Von den sportlichen Sitzen, über den Driving Assistant Plus bis hin zum Head-Up Display wurden alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die volle Konzentration auf das reine Fahrvergnügen zu verlegen.

Der neue BMW X1 – Urban Allrounder 2.0

Der kompakte SUV bewegt sich spritzig durch die Kurven und lässt nichts von seiner Größe erahnen. Ob man sich gerade im sportlichen 1er oder dem Urban Allrounder befindet, lässt sich höchstens anhand der erhöhten Cockpitsicht ausmachen.

Der BMW X1 war nicht nur der erste Kompakt-SUV, er war auch Klassenprimus. Davon, dass seine Neuauflage ihm in nichts nachsteht, könnt ihr euch ab Oktober selbst überzeugen.

Danke BMW für die Einladung und die Möglichkeit der Testfahrt.

In Kooperation mit BMW

Hinweis
Florian Junk
Ein Beitrag von Florian Junk

Florian mag alles was Räder hat, geht aber lieber zu Fuß, als den Fahrstuhl zu nehmen.

Weitere Beiträge von Florian Junk lesen
Der neue BMW X1 – Urban Allrounder 2.0