Published on // By Lisa Wolf

Der SWR3 New Pop Festival 2015 Recap

Anzeige

Bei Musikfestivals gibt es meistens nur zwei Zustände. Entweder man hat Glück mit dem Wetter und die Sonne scheint, dafür riskiert man aber den schlimmsten Sonnenbrand seines Lebens zu bekommen, oder es schüttet aus Kübeln und das ganze Gelände verwandelt sich in eine riesige Schlammschlacht.

Viel Spielraum dazwischen gibt es meistens nicht. Ungefähr so, hatte ich mir auch die Situation beim SWR 3 NEW POP FESTIVAL in Baden-Baden vorgestellt. Doch nach einigen Klicks durch die Bilder der vergangenen Festivaljahre, wurde ich schnell eines Besseren belehrt.

Denn der kleine Kurort stellt seine schönsten Lokalitäten für die Konzerte der Newcomer zur Verfügung. Also wurden die Gummistiefel schnell wieder in die Ecke gestellt und statt Regenparka, durfte die schicke Lederjacke mit zum Festival.

Der SWR3 New Pop Festival 2015 Recap

Und tatsächlich New Pop City zeigte sich von seiner schönsten Seite. Besonders das Kurhaus wo unteranderem Mädchenschwarm James Bay, Katzenjammer oder Joris auftraten, verzauberte mit seiner prunkvollen Ausstattung. Statt Menschengedränge und Pogokreisen, wartete eine besonders stimmungsvolle und angenehme Konzertatmosphäre auf uns.

Das Festival war zwar restlos ausverkauft, trotzdem konnte man von überall seinen Lieblings-Act gut sehen. Nach den Konzerten ist der Festivaltag natürlich noch nicht vorbei, denn dann wird auf einer der zahlreichen Aftershow-Partys weitergefeiert.

Auch hier enttäuschten die Locations nicht, denn statt Partyzelt und warmen Dosenbier, feierten wir Freitags in der schönen Warsteiner Lounge zu den fetten Beats von David K. mit kaltem, frischgezapften Bier und Ausblick auf das Festivalgelände.

Der SWR3 New Pop Festival 2015 Recap

Samstagabend fand dann der krönende Abschluss des Festivals statt. Beim SWR 3 NEW POP – DAS SPECIAL wurden nochmal die besten Auftritte des Festivals gezeigt und Silbermond und die Jungs von Hurts gaben ihre neuen Songs zum Besten.

Josef Salvat zeigte, dass er nicht nur gut covern, sondern auch mindestens genauso gut eigene Songs schreiben kann. Unbedingt einmal in „Open Season“ von ihm reinhören! Den Auftritt des Abends hatte aber mit Sicherheit Herbert Grönemeyer, denn er wurde mit dem Preis zum „Pioneer of Pop“ für seine herausragenden Leistungen ausgezeichnet.

In Kooperation mit Warsteiner

Hinweis
Lisa Wolf
Ein Beitrag von Lisa Wolf

Singt unter der Dusche und tanzt durch‘s Leben. Leidenschaftliche Hashtag-Erfinderin und Maultaschen-Esserin. Gerät beim Anblick von kleinen Hunden in absolute Verzückung und bloggt sonst bei WOLF CLUB.

Weitere Beiträge von Lisa Wolf lesen
Der SWR3 New Pop Festival 2015 Recap