Published on // By Pierre

Laermbelaestigung – three and me, HONNE und Death From Above 1979

Laerm

Die letzte Laermbelaestigung ist gerade einmal zwei Wochen her und schon gibt es wieder kräftig etwas auf die Ohren. Zeit für eine Schelle links und eine Ohrfeige rechts. Aufwachen! Das Elektro-Genre scheint Lil Jon für sich entdeckt zu haben. Nach „Turn Down For What“ ist „Crank It“ der nächste Dancefloor-Breaker schlechthin. Zappel ab.

Who are you? Diese Frage könnte man direkt einmal zurückgeben an three and me, die mit ihrem melancholischen Live-Auftritt irgendwie im Ohr hängen bleiben. HONNE mit Costal Love war eher Liebe auf den zweiten Hör. Spotify sei dank, läuft der Song jetzt mehr oder weniger im Büro auf Dauerschleife.

Mit Ten Walls und S*** Robot geht es houselastig weiter, bis wir schließlich mit viel Schwung in Richtung Rockhausen abbiegen. Death From Above 1979 feiern dort eine züngelnde LSD-Party mit Jungfrauen, die du dir unbedingt ansehen solltest. Ausklingen lassen wir das Ganze dann mir der lyrischen Namika.

three and me – Who Are You?

Ghastly/Mija Ft. Lil Jon – Crank It

HONNE – Costal Love

Ten Walls – Walking With Elephants

S*** Robot – Where It’s At (Feat. Reggie Watts)

Dallas Royal – Swingers

Dirt Bikes – Amazing

Namika – Nador

Mehr Laerm findest du auf soundcloud.com/schoenhaesslich

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Laermbelaestigung – three and me, HONNE und Death From Above 1979