Published on // By Pierre

Screeneo bringt dir das Kino in die eigenen vier Wände

Anzeige

Als wir den kleinen Kasten von Philips anfangs sehen, sind wir etwas skeptisch. Beamer gibt es viele und die Qualität ist meistens mittelmäßig. Dennoch konnten wir es natürlich kaum erwarten die Bilddiagonale von 50 bis 100 cm zu testen.

Angeschlossen ist der Smart LED Projector schnell. Auspacken, Strom anschließen, HDMI oder Kabel anstöpseln und los geht es. Für das erste Einrichten gibt es unter der Klappe auf der Vorderseite ein kleines Rädchen. Ein paar Mal gedreht, schon ist das Bild feinjustiert und gestochen scharf.

Screeneo bringt dir das Kino in die eigenen vier Wände

Wenn du Screeneo das erste Mal zu Hause anschließt erlebst du einfach nur einen Wow-Effekt und wenn du dann noch einen bildgewaltigen Film abspielst, fragst du dich, warum du je wieder normal Fernseh schauen solltest. Dabei ist das natürlich nicht die einzige Möglichkeit, die du mit Screeneo hast.

Direkt mit dem Wifi verbunden, surfst du mit der handlichen Fernbedienung durch das Web oder du nutzt die Bluetooth-Verbindung um deine Musik über Screeneo abzuspielen. Wenn dir das alles zu langweilig ist, dann versuchst du dich vielleicht an der 3D-Brille und siehst die Protagonisten deiner Lieblingsfilme durch dein Wohnzimmer marschieren.

Screeneo bringt dir das Kino in die eigenen vier Wände

Natürlich musst du zum Schauen das Zimmer abdunkeln, aber die Farbechtheit und die hochauflösende Wiedergabe des Ultra-Kurzdistanz-Projektor überzeugen einfach auf ganzer Linie.

In Kooperation mit Philips

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Screeneo bringt dir das Kino in die eigenen vier Wände