Published on // By Pierre

*Sponsored Video* ARAG präsentiert skate-aid von Titus

Anzeige

Oft sind es die kleinen Dinge im Leben, die dich langfristig prägen. Wenn dir als Kind zu oft erzählt wird, dass du es nie zu etwas bringen wirst, dann glaubst du das irgendwann und wenn du als Jugendlicher nie für deine Wünsche hart arbeiten musstest, dann weist du viele Dinge nicht zu schätzen.

Ein gutes Selbstbewusstsein erlangen und hartes Training mit darauffolgendem Lernerfolg, dass sind die Dinge, die Titus Dittmann mit seiner Aktion skate-aid vermitteln möchte und die dank ARAG nun der breiten Öffentlichkeit präsentiert werden.

Wenn du vom Brett fällst, dann musst du wieder aufstehen und weiter machen. Es ist aber auch die Tatsache, dass Jugendliche das Skaten super schnell lernen und im Handumdrehen etwas lernen, was ihre Eltern nie konnten, vielleicht noch nicht einmal kannten. Es erweitert im besten Fall ihr Bewusstsein und zeigt ihnen, dass sie auch andere, eigene Wege gehen können und nicht ihrer sozialen Schicht, ihrem Irrglauben und scheinbar vorbestimmten Leben Folge leisten müssten.

skate-aid

In den Krisengebieten Europas, Asiens, Zentral- und Südamerikas sowie Afrikas helfen oft schon kleine Gesten um Denkanstöße zu geben. Der Pädagoge und Gründer von Titus übergab die Firma seinem Sohn und kümmert sich heute hauptsächlich um das soziale Projekt skate-aid.

Die Unterstützer bauen Skateparks und Sportanlagen in Kriegsgebieten, geben Workshops und motivieren Jugendliche Gutes zu tun. Vielleicht ein Anreiz für dich, ebenfalls ein gemeinnütziges Projekt zu unterstützen oder zu starten.

skate-aid

In Kooperation mit ARAG

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
skate-aid von Titus