Published on // By Pierre

*Sponsored Video* Mode kennt keine Regeln

Anzeige

Jeden Tag gibt es ein neues Lookbook. Jeden Tag ein neues Supermodel, dessen Figur und makelloses Gesicht uns in die modische Verzweiflung treiben. Aber warum tun wir uns das an? Dresscode sucks – wir rufen die modische Anarchie aus. Ziehe an auf was du Lust hast und fühle dich verdammt nochmal wohl darin.

Mode wird heutzutage als Kunst abstrahiert. Das ist schön anzusehen, kann aber auch befremdlich wirken. Daher ist es vollkommen in Ordnung, wenn man sich auf sich selbst besinnt. Mode ist eine Form des Selbstausdruckes und soll Spaß machen.

Auch OTTO findet, dass wir unsere Kreativität ausleben und wir uns Kinder als Vorbild nehmen sollten. Denn Kinder tragen was Ihnen gefällt. Sie kennen kaum Werbeplakate, Mode-Magazine oder irgendwelche Regeln. Sie suchen sich ihr Outfit nach Lust und Laune zusammen.

Unter dem Motto „Mode kennt keine Regeln, nur Spaß!“ kannst du auf der OTTO-Website dein Foto mit dem Hashtag #norulesjustfun hochladen. Skurrile Outfits, Fails aus dem Interweb oder einfach nur, was dir gefällt. Alle Inhalte werden auf www.norulesjustfun.de gesammelt und aufbereitet.

Mode kennt keine Regeln

Eine Aktion, die niemand besser starten könnte als der deutsche Online-Shop-Liebling. OTTO wurde in den letzten sieben Jahren, fünf Mal zur Website des Jahres im Bereich Webshop gewählt und das spricht auf jeden Fall für ein Verständnis dafür, was Kunden wollen.

Vielleicht hast du ja noch den ein oder anderen modischen Fauxpas, den du hochladen möchtest oder du findest dein heutiges Outfit besonders schnieke. Wir wünschen dir viel Spaß beim Fremdschämen.

Sponsored by OTTO

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Mode kennt keine Regeln