Published on // By Pierre

St. Voile Chapel

JapanKirche Architektur

Nach unserem sehr beliebten Hochzeits-Spezial geht es nun an die Planung der Hochzeitsreise. Wir haben uns Japan als Ziel herausgesucht und vielleicht sagen wir in dieser Kapelle gleich ein zweites Mal „Ja“.

Ein Traum in weiß. Von so einer Kirche träumen wahrscheinlich viele heiratswillige Paare. Leider müsste man für diesen Traum eine kleine Reise auf sich nehmen. Die St. Voile Chapel wurde von dem japanischen Architekturbüro Kasahara Design Work umgesetzt und befindet sich am Flussufer des Shinano Rivers.

Während die Kirche von außen nicht besonders einladend wirkt, so bietet sich im Inneren ein wahrlich göttlicher Anblick. Geschwungene Streben durchkreuzen den Raum, verjüngen sich und geben der Kapelle ein unglaubliche Dynamik nach oben. Ein Abbild des Zentrums dieser kleinen Kirche, dem Spitzbogen am Ende des Ganges mit schlichtem Altar und leuchtendem Kreuz.

Schlicht und weiß gehalten, gibt dieser Raum eine unglaubliche Ruhe wieder und lädt ein sich auf die Besucher und das gesprochene Wort zu fokussieren. Ein absoluter Lichtblick in Sachen Kirchen-Architektur.

St. Voile Chapel

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

One Comment
  • Timo sagt...

    Wow, das nenne ich mal eine moderne Kirche. Das könnte auch eine Apple-Kathedrale sein. ;-) Auf jeden Fall richtig schick, sie wirkt geradezu “himmlisch”.