Published on // By Johannes

Umstieg auf die E-Zigarette

Lifestyle

Bevor wir mit dem Artikel beginnen möchten wir eines klarstellen. Wir machen hier kein Fass auf, reden nicht über wissenschaftliche Ergebnisse oder diskutieren herum ob E-Zigaretten schädlich sind oder nicht. Wir werden von unseren Erfahrungen berichten, und wie sehr die elektronische Zigarette geholfen hat mit dem Rauchen aufzuhören. Wie Geschmacks- und Geruchsempfinden sich verbessert haben, wie man wieder durchatmen konnte und wie unser soziales Umfeld damit umging. Wir wechseln an dieser Stelle auch von der Wir-Form in die erzählerische Ich-Perspektive, da es etwas persönlicher wird.

Vor knapp drei Jahren stieß ich auf das Thema E-Zigarette. Zu diesem Zeitpunkt war ich gern Raucher. Ich mochte das Gefühl, den Geschmack, und dachte nie ans Aufhören. Es hat mir Spaß gemacht in der Raucherecke zu stehen, Stichwort: socialising. Naja, auf jeden Fall begann ich nach einigen Jahren Abends aus der Lunge zu pfeifen und machte mir langsam Sorgen. Zu diesem Zeitpunkt kamen E-Zigaretten auf den Markt.

Der Wechsel

Neue Dinge begeistern mich schnell, und ich gab der Geschichte eine Chance. E-Zigarette bestellt, getestet und im ersten Moment nicht so wirklich begeistert. Die damaligen Geräte waren sehr schwach auf der Brust und die Liquids schmeckten schlecht. Mittlerweile sind wir Welten davon entfernt. Die Akkus der Geräte halten ewig, die Liquids schmecken gut und das Dampfgefühl ist hervorragend. Mit dem Nikotin konnte ich über die Jahre hinweg immer niedriger gehen (von der Dosierung her).

Vor der E-Zigarette rauchte ich Überall, Zuhause und in jedem Zimmer. Und das knappe 10 Jahre lang. Heute stehen keine Aschenbecher mehr herum, meine Klamotten, Hände und meine Bude riechen nicht mehr nach Rauch. Und meine kleine Familie freut sich. Nicht mehr, und nicht weniger.

Interessant ist, dass ich im Ausland und auf Reisen mit der E-Zigarette weder an Flughäfen noch in der Öffentlichkeit Probleme hatte. Nur Deutschland scheint sich da unfassbar schwer mit zu tun. Kleines Beispiel, bei meinem letzten Flug von Stuttgart aus, wurde ich wegen der E-Zigarette nach Sprengstoff durchsucht – hoffen wir, dass sich das in Zukunft zu einem Besseren wandelt…

Wie waren deine Erfahrungen beim Umstieg? Schreib uns einfach.

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

One Comment
  • Jochen sagt...

    Ich kenne eigentlich niemanden, der mit einem Verdampfer negatives zu berichten hat. Der Umstieg wird wird Liquids mit Nikotin einfach und die meisten die ich kenne reduzieren dann auch das Nikotin.
    So bin ich auch von der Zigarette weg gekommen. Verdampfer gekauft, bei “Lust” auf ne Zigarette drann gezogen und so ging es immer mehr Zurück. Heute Dampfe ich nur noch für den guten Geschmack und den Genuss.

E-Zigarette