Published on // By Pierre

Banger Days – Maschinen, Männer, Motoröl

Automotive Fotografie

Wenn du ein Hobby hast, dass dich richtig ausfüllt, dann ist es dir egal, wie du dabei aussiehst, ob es anderen Menschen gefällt und wie viel Ehrgeiz es erfordert um es auszuüben. Es geht dir um diesen einen Augenblick, in dem du denkst, du wärst der König der Welt und für einen kurzen Moment der Euphorie, die Zeit still zu stehen scheint.

Kein Blut, sondern Motorenöl pumpt die Antriebswelle der Crashcar-Fahrer durch deren Venen. Eine lange Vorbereitung, ein Schlachtplan und der Wunsch mit Leuten der gleichen Gesinnung ein verdammt hartes Rennen zu fahren.

Der belgische Fotograf Kevin Faingnaert hat diese unglaubliche Stimmung in seiner Fotostrecke Banger Days festgehalten und wir können uns an den Bildern nicht satt sehen. Authentisch, ungeschönt, männlich.

Banger Days

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

One Comment
  • Nicolas sagt...

    Das nenne ich Sport, toller Bilder. Ich wollte schon immer bei so was mitmachen und bis jetzt habe ich so was nicht einmal mir live eingeschaut. Die Fotos mit den verschrotteten Autos erinnern mich an ein Spiel was ich in 90 auf PS1 gespielt habe, und zwar Destruction Derby, das waren noch Zeiten. Schade dass ich 2014 die Crash-Car in Hartha nicht gesehen habe. Noch mal danke für die Bilder.

Banger Days