Published on // By Johannes

Breiter, schneller, flacher und stärker – der Peugeot 2008DKR für Rallye Dakar

Anzeige

Die Rallye Dakar ist die berühmteste Langstrecken- respektive Wüstenrallye der Welt. Zurzeit findet sie in Argentinien und Bolivien statt. Auf 13 Etappen werden 9246 km Strecke zurückgelegt. Das ist viel Strecke auf sehr undankbarem Untergrund. Hier heißt es Mensch und Maschine gegen Natur und Widrigkeiten.

Für so extreme Bedingungen braucht es extreme Geräte. Der neue Wüstenlöwe von Peugot trägt den Namen 2008DKR – hinter dieser harmlosen Bezeichnung lauert ein Monster, das gegen fast jedes Hindernis gewappnet ist – von der Bereifung bis zum Auspuff tüftelten die Ingenieure um jedes Gramm zu sparen und das letzte bisschen Leistung herauszukitzeln. Sogar ein silbernes Dach trägt dazu bei, die extreme Sonneneinstrahlung zu reflektieren und die Temperatur in der Fahrerkabine zu senken.

Gebaut um die Wüste zu durchqueren

Der 2008DKR wurde für die Rallye grundlegend überarbeitet. Er ist von Peugeot verbreitert und schneller, flacher und stärker gemacht worden. Der aggressive Look des neuen Fahrzeugs wird sicherstellen, dass der Wagen auch in der Wüste für Aufsehen sorgen wird.

Breiter, schneller, flacher und stärker – der Peugeot 2008DKR für Rallye Dakar

Wer hier noch ein Serienwagen erkennen will – muss schon genau hinsehen. Allein die Reifen haben einen Durchmesser von 37-Zoll. Das Triebwerk ist ein 340 PS starker V6 Turbo-Twin Diesel. Boom, da beben die Dünen und Batman wäre stolz.

In Kooperation mit Peugeot

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen