Published on // By Pierre

Ein Spaziergang durch Budapest

CityguideWolfsrudeljagd Reisen

Unsere letzte Wolfsrudeljagd nach Amsterdam hast du vielleicht schon mitbekommen. Diesmal war es uns wichtig, eine Stadt zu besuchen, die man nicht so auf dem Schirm hat und uns überraschen lassen.

Nach einigem hin und her entscheiden wir uns für die Hauptstadt Ungarns und sind gespannt auf kulinarische Eigenheit, die Kultur und das Nachtleben der Metropole. Ein Wochenende Entdecksungsreise zwischen Buda und Pest.

Them Boys

Anreise und Unterkunft

Gleich am Flughafen merkt man wie gut die Ungarn organisiert sind. Die Taxi-Preise sind klar geregelt und bis zur Unterkunft zahlen wir nur 20 €. Auch die Übernachtungen zählen zu den preiswerten Dingen in Budapest.

Du wirst überrascht sein, wie viele Prunkbauten es dort gibt und was in Stuttgart ein schöner Altbau ist, zählt in Budapest zum unteren Standard – Deckenhöhen von fünf Metern sind keine Seltenheit. Gebucht haben wir unser privates Apartment über Booking.com und für nur 150 € übernachten wir zu dritt drei Nächte lang.

Street-Life

Street-Art und das Nachtleben sind in Pest, dem östlichen Teil der Stadt, eine große Sache, während Buda eher die Wohngegend für Ungaren ist. Auch Märkte haben Tradition und so findest du neben großen Markthallen immer wieder kleine Imbiss-Buden mit Leckereien auf deinem Weg durch die Stadt.

Budapest Pinball Museum

Nachdem du dich gestärkt hast und ein wenig durch die City geschlendert bist, heißt es abtauchen und endlich wieder Kind sein. Für einen kleinen Eintritt bekommst du hier die Möglichkeit über 50 Flipper und andere Spielautomaten den ganzen Tag zu nutzen.

Auch alte Klassiker wie Terminator 2 und Mortal Kombat kannst du an den Original-Automaten zocken und für einen kurzen Moment machst du eine Zeitreise in deinem Kopf. Aber du solltest hier nicht versumpfen, schließlich willst du auch noch andere Ecken der Stadt kennenlernen.

Thermal, Spa und der Slurb

Thermalbäder und Wellness haben in Budapest Tradition. Du kannst also wählen, ob du dich eher romantisch mit deinem Partner durchkneten lässt oder doch lieber saunierst und die Thermen genießt. Wir besuchen am 1. Mai das Rudas-Bades und genießen eine einzigartige Flugshow der Flying Bulls im Rooftop-Pool des Thermalbads.

Tipp: Wenn du planst eine Therme zu besuchen, nimm dir Badelatschen mit. Auch wenn ein Großteil der Bäder sauber ist, es lebt ein geheimnisvolles Wesen in den Ecken der Becken. Man nennt ihn Slurb und er wird auch dich infizieren.

Kispiac Bisztro

Munchies Budapest

Direkt nach dem Flipper-Museum oder nach der Erholung im Spa stillst du deinen riesigen Hunger im Kispiac Bisztro. Traditionelles Gulasch mit angebratenen Knödeln und scharfen Beilagen ist unsere absolute Empfehlung.

Tipp: Wenn du etwas Schnelles auf die Hand suchst, dann probiere unbedingt das Langos von Retro Büfé. Am besten auf die traditionelle Art und Weise mit Sour Cream und Käse. Ein Genuss und sättigend wie ein Mittagessen. Falls du immer noch hung(a)ry bist – versuche einen der über Holz flambierten Baumkuchen. Yummie!

Hospital in the Rock

Gestärkt und glücklich begibst du dich über die Donau und den Berg hinauf. Du kannst wie ein Faultier die Seilbahn benutzen oder du gehst eins zwei Stufen bis zu im Zentrum des kleinen Dorfs auf dem Gipfel ankommst.

Von dort ist es nicht mehr weit und du tauchst ins Innerste der jüngsten Geschichte der Stadt ein. Hier lernst du etwas über die natürliche Entstehung des unterirdischen Systems, welche Rolle Budapest im zweiten Weltkrieg gespielt hat und wie auf engstem Raum ungefähr 600 Menschen um das Überleben kämpften.

Szimpla Kert

Das urbane Nachtleben

Budapest ist eine absolute Empfehlung, was Ausgehen und Feiern angeht. Es gibt unzählige Bars und um den Abend zu Starten lässt du dir erst einmal einen Kupplung Mule im gleichnamigen Club heraus. Du triffst dort jede Menge hippe Leute, die meistens in Rudeln unterwegs sind.

Danach hast du die Wahl, ob du in die riesige Bar-Meile abtauchst oder das von uns präferierte House-Clubbing cooler findest. Die Häuser in Budapest sind so konzipiert, das sie meistens einen leeren Innenhof besitzen. Überdacht mit einer Plane wird aus den Innenhöfen ein Freiluft-Club und die Wohnungen wurden umfunktioniert zu Chillout-Areas, Dancefloors und kleinen Bars.

Instant

Tipp: Starte im Szimpla Kert um dich aufzuwärmen und wenn du in Tanzlaune kommst, dann schlage direkt den Weg ein in unseren Lieblings-Club: Das Instant. Reinlaufen, Jacke abgeben und im Keller den Trap-Mix genießen. Heute Abend ins Insti? Pflicht!

Fazit

Budapest ist durch die Bar-Szene und die aufgeschlossene freundliche Art der Menschen definitiv eine Reise wert. Kulinarische Leckerbissen und die Entspannung in den Thermen sorgen für ein gelungenes Wochenende. Und sicherlich kannst du nirgendwo so dekadent wie im New York Palace oder Book Cafe Lotz Terem einen Kaffe schlürfen.

Book Cafe Lotz Terem

Du magst unsere Reiseberichte? Hier findest du alle Städte-Guides im Überblick.

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

One Comment
  • Philipp sagt...

    Tolle Bilder, macht richtig Lust da mal hinzureisen. Grüße aus München

Ein Spaziergang durch Budapest