Published on // By Johannes

Mit Telematik in die Zukunft.

Anzeige

Wenn du schon immer beweisen wolltest, was für ein guter Autofahrer du bist (dabei aber leider nie jemand zugesehen hat) und du obendrauf noch Versicherungskosten sparen möchtest – dann ist Telematik perfekt für dich. Und was das schon wieder bedeutet, erfährst du hier. Denn wir durften die Telematik-Box eine Woche testen.

Clever Gas geben und auf die Kostenbremse treten

Die VHV bietet seit kurzem eine neue Technologie für Autofahrer an mit der du durch sicheres Autofahren bis zu 30% Versicherungskosten sparen kannst. Über eine kleine Box im Auto werden Tempo, Fahrweise, zu welcher Uhrzeit man fährt und auf welchen Straßen man fährt gemessen. Daraus wird dann die Ersparnis berechnet.

Die Box

Die Telematik-Box wird ganz einfach in den Zigarettenanzünder gesteckt. Der 12-Volt-Anschluss versorgt den Tracker mit dem nötigen Strom und ist sofort einsatzbereit. An der Seite ist ein kleiner SOS-Knopf für Notfälle eingebaut und der USB-Slot kann als Stromquelle genutzt werden (zum Beispiel für dein Smartphone).

Mit Telematik in die Zukunft

Die App

Deine Fahrerbewertung kannst du dir dabei jederzeit und in Echtzeit im Browser oder auf dem Smartphone anschauen. Per App (iTunes Link) oder im Web siehst du die wichtigsten Fahrdaten. Darüber hinaus kannst du auf ein automatisches Notrufsystem bei einem Unfall sowie einen Pannenruf zurückgreifen. Clevere Zusatzfunktionen wie zum Beispiel ein Fahrzeug- und Tankstellenfinder sowie eine Diebstahlwarnung gehören ebenfalls zum Service.

Mit Telematik in die Zukunft

Guter Fahrstil wird belohnt

Was ist überhaupt “guter Fahrstil” und wie wird dieser bewertet? Der TELEMATIK-GARANT Tarif setzt sich aus 4 Hauptfaktoren zusammen. Das wären folgende:

  • Tempo: Der GPS-Sensor Box liefert neben der Position auch die gefahrene Geschwindigkeit. Die Geschwindigkeit wird mit den laufend aktualisierten Höchstgeschwindigkeiten bzw. Richtgeschwindigkeiten für Ihre aktuelle Position verglichen.
  • Fahrweise: Je stärker und abrupter du beschleunigst oder bremst, umso risikobereiter wird dein Fahrstil eingeschätzt.
  • Straße: Hier wird bewertet, wo du fährst: Autobahn, Landstraße, Bundesstraße oder innerorts. Autobahnen haben beispielsweise das geringste Unfallrisiko.
  • Zeit: Deine gefahrene Strecke wird sowohl nach Uhrzeit als auch nach Wochentag erfasst. So sind z.B. Nachtfahrten am Samstag oder Fahrten im Berufsverkehr statistisch mit einem erhöhtem Risiko verbunden.

Mit Telematik in die Zukunft

Weitere Informationen zum Thema Telematik-Box und Autoversicherung erhältst du unter vhv.de/kundenservice. Wir wünschen dir eine gute und sichere Fahrt!

In Kooperation mit VHV Versicherungen

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen