Published on // By Johannes

*Sponsored Post* Hendrick’s Kammer der Neugierigen

Anzeige

Gin war schon immer ein Getränk das besonders von Kreativen geliebt wurde und weiterhin geliebt wird. Und wenn Kreative sich in der Nähe von Alkohol aufhalten… dann kommen meistens die unglaublichsten Ideen und Konzepte zustande. Die meist farblose Spirituose mit Wacholder beflügelt scheinbar die Fantasie. Wobei man fairerweise dazu betonen muss, bei Hendricks ist der Wacholdergeschmack nur schwach ausgeprägt. Charakteristisch ist die Aromatisierung mit Gurken- und Rosenblatt-Essenzen.

Das erklärt vermutlich auch das Markenimage von Hendricks. Das junge Label (2000 wurde die Marke eingeführt) wirbt mit wunderbaren Illustrationen, angehaucht an das frühe 19te-Jahrhundert. Der große Umschwung, die große Freiheit. Theater und Liebe. Sehr geile Aufmachung. Schau doch mal rein (aber schau nicht zu tief ins Glas).

Für den Gin werden nicht 47, sondern insgesamt elf Pflanzenstoffe verwendet. Dieser Mischung – und jetzt kommt’s – wird eine Infusion aus zwei Aromen beigegeben. Wie vorhin bereits erwähnt: ein Hauch Rose und… Gurke! Das ist der Grund, warum eine Gurkenscheibe in den Hendricks gehört – und zwar nur in den Hendrick‘s.

Mehr Informationen gibt es wie immer auf deren Website, Instagram oder YouTube. Das ist übrigens fast ein Pflichtbesuch, denn dort warten diese super geil illustrierte und teils animierten Grafiken.

„Chambers of the Curious“

Mit den Chambers of the Curious öffnet Hendrick’s ein Tor hinein in die Welt der Kuriositäten. Ab September 2016 werden Besucher mit einem offenen Geist in eine alte Stadtvilla in Hamburg geladen. Dort findet dann eine fantastische Reise durch das menschliche Gehirn, in das Zentrum der Kreativität statt. In verschiedenen Räumen werden unterschiedliche Sinne angesprochen. Der „Ocular Cocktail Creator” erkundet beispielsweise die inneren Sehnsüchte und erstellt daraus ein individuelles Persönlichkeitsprofil. Klingt verrückt und spannend!

Und immer dran denken, Gin hin oder her, trinkt verantwortungsbewusst! Und: #chambersofthecurious

In Kooperation mit Hendrick’s

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Hendrick's