Published on // By Johannes

*Sponsored Post* Männerherzen schlagen für Ladeflächen und V-Sechszylinder

Anzeige

Pickup. Wir sprechen nun für die Generation-Y die mit Kleiner-Junge-Pickup-Auto-Träumen aufwuchs, ohne einen einzigen “Truck” auf der deutschen Straßen zu sehen. Woher der Traum? Ganz klar von amerikanischen Serien und Filmen und damit verbunden den Helden des Alltags. Der Dude der seinen Seesack auf die Tragefläche schmeißt, sich lässig hinters Steuer wirft und Offroad davonblubbert.

Jetzt sind wir, Generation-Y erwachsen. Die Kinder der 90er groß. Aus Buben wurden Männer, Männer die ein Auto verstehen. Einem Auto, das Männer versteht – dem neuen Amarok.

Unter der Haube des bulligen Bullen arbeitet ein V-Sechszylinder der neuesten Generation – mit 550 Newtonmeter Drehmoment und 165 kW / 224 PS. Mit dem 8-Gang-Automatikgetriebe in Kombination mit permanentem Allradantrieb 4MOTION kommt er geschmeidig in die Gänge. Und mit besonders viel Stauraum und der breitesten Ladefläche seiner Klasse ist er ein wahres Packwunder. Das verrückte – die Ladefläche kann mit einer Tonne beladen werden. EINE TONNE.

Amarok V6 2017 Motor

Wer das Baby sein Eigen nennen möchte, hat die Qual der Wahl. Denn 3 Modellvarianten mit exklusiver Ausstattung stehen zur Auswahl. Die Preise des neuen Amarok in Deutschland starten bei der günstigsten Variante bei 25.720 Euro netto. Mehr Informationen bekommst auf der Website.

Amarok V6 2017

In Kooperation mit Volkswagen

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
sponsored-amarok-v6-0