Published on // By Johannes

The Shoot II – Like a Wreckingball

Schoenhaesslich Fotografie

Schmeiß die Möbel aus dem Fenster, wir brauchen Platz zum dancen. Ein Jahr nach The Shoot, haben wir uns mal erneut vor die Linse geworfen. Hinter der Kamera stand Sebastian Grieb, den wir dir bereits beim Foto der Woche vorgestellt hatten. Das Konzept war einfach: Vorschlaghammer, Farben, Neonröhren, Luftballons, eine abgeranzte Location und überschüssige Energie – was dabei herausgekommen ist, … nun ja, sieh selbst.

The Shoot II – Like a Wreckingball

Du weißt, wir lieben Abandoned Places – Orte die entweder vergessen wurden oder ihre besten Tage längst hinter sich haben. Und jetzt stell dir folgendes Szenario vor: Du hast eben eine solche verstecke Location gefunden – und du hast am Besten noch die Erlaubnis diese in ihrem Untergang weiter voran zu treiben – was würdest du tun?

The Shoot II – Like a Wreckingball

Wir haben das richtige getan. Den Ort genutzt, die Vernunft ausgeschalten und uns so richtig ausgetobt. Ganz nach dem Motto: hol den Vorschlaghammer. Denn erst wenn du einen Röhrenfernseher zertrümmert hast, fühlst du dich wie Kurt Cobain. Ein ohrenbetäubender Knall, Splitter, Farbspritzer und das Lachen in der Fresse.

Wer den Knall hinter sich hat, darf in den schalldichten Raum (nein, das ist keine Gummizelle) :D Und wenn du eine ähnliche Erfahrung fotografisch festgehalten hast, lass es uns wissen. Schreib uns eine Mail an wirsind@schoenhaesslich.de und gewinne 17 Internet-Punkte.

The Shoot II – Like a Wreckingball

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

fotografie-the-shot-II-moebelfenster-0