Published on // By Pierre

Auf Reifeprüfung mit Radeberger Pilsner – zwischen Brauereiführung und Filmnacht am Elbufer

Anzeige

Radeberg – eine idyllische Kleinstadt, nur 20 Autominuten von Dresden entfernt und die Heimat eines Bieres mit einem königlichen Hintergrund. Denn dort wird Radeberger Pilsner in der Radeberger Exportbierbrauerei bereits seit 1872 mit dem Anspruch gebraut, stets das beste Bier seiner Zeit zu sein. Schon König Friedrich August III. von Sachsen wusste das zu schätzen und ernannte Radeberger Pilsner 1905 gar zu seinem Tafelgetränk.

Noch heute erkennt man das an dem Wappen auf dem Flaschenetikett und wir erfahren bei unserer Brauereiführung noch einige Fakten mehr über den Herstellungsprozess des Pilsners. Drei Maischepfannen, zwei Läuterbottiche und drei Würzepfannen ermöglichen es, innerhalb von 24 Stunden 18 Sude herzustellen – und das unter äußerst hohen Qualitätsstandards.

Vor dem Firmengebäude sieht man noch die großen Kupferkessel aus vergangener Zeit – im Inneren befindet sich inzwischen Hightech pur. Eine Kontrollbasis sorgt dafür, dass unter anderem Druck und Temperatur stimmen und die einzelnen Prozessschritte bei der Bierherstellung korrekt eingehalten werden. Doch die Oberhand behält, ganz klar, der Mensch.

Dabei wacht der Braumeister stetig über die Zusammensetzung des Bieres, um dem für Radeberger typischen würzigen Geschmack treu zu bleiben. Bier besteht zu 90 % aus Wasser und das von Radeberger kommt ungefiltert aus dem hauseigenen Brunnen im nahen Waldgebiet.

Auf Reifeprüfung mit Radeberger – zwischen Brauereiführung und Filmnacht am Elbufer

Natürlich wird dieses im Labor auf seine Reinheit geprüft und auch von dem gebrauten Bier werden eine Vielzahl von Proben im Labor getestet und gelagert. Die Bedeutung Export ist übrigens historisch bedingt.

Früher wurde ein Bier nur so weit geliefert, wie der Rauch aus dem Schornstein der Brauerei reichte. Radeberger zählt zu den ersten Brauereien, die sogar Übersee nach Amerika lieferten, da das Bier von so stabiler Qualität war, dass es mehrere Wochen frisch blieb.

Auf Reifeprüfung mit Radeberger – zwischen Brauereiführung und Filmnacht am Elbufer

Eine Vorreiterrolle, die heute gerne einmal vergessen wird – aber Radeberger Pilsner hat eine lange Tradition und sich vor allem aus einem Grund am Markt etabliert: Es ist eine Monomarke. Hier wird sich auf ein Produkt konzentriert und das schmeckt man.

Die Radeberger Brauereiführung, die wir genießen dürfen, ist übrigens kein Privileg, sondern kann online angefragt werden. Zur Auswahl stehen zusätzlich ein Bierseminar und ein Zapferkurs.

Auf Reifeprüfung mit Radeberger – zwischen Brauereiführung und Filmnacht am Elbufer

Den haben wir uns natürlich nicht entgehen lassen und nach den Einblicken in die Braukunst des Bieres, genießen wir den Abend im Radeberger Spezialausschank am Terrassenufer. Nach einigen Diskussionen über den Unterschied zwischen Klößen und Knödeln lassen wir den Abend auf den Radeberger Filmnächten am Terrassenufer im nahen Dresden ausklingen.

Die Leinwand dreht sich langsam nach oben, der Himmel dunkelt sich ab, im Hintergrund sieht man die Dresdner Skyline in strahlendem Gold und aus den Boxen dröhnt das Intro des Hollywood Blockbusters Passengers.

Ein gelungener Tag mit einem cineastischen Ausklang, vielen lebensfrohen Menschen und dem Wunsch, Dresden bald wieder einen Besuch abzustatten. Ob du reif genug bist für ein Radeberger Pilsner, das merkst du irgendwann selbst, wenn du den würzigen Geschmack zu schätzen weißt.

Auf Reifeprüfung mit Radeberger – zwischen Brauereiführung und Filmnacht am Elbufer

Genieße mit Verantwortung.

In Kooperation mit Radeberger Pilsner

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Auf Reifeprüfung mit Radeberger – zwischen Brauereiführung und Filmnacht am Elbufer