Published on // By Johannes

Ballett ist, wie Tanzen auf die Spitze getrieben

Anzeige

Beim Stichwort “an der Stange tanzen” denken viele sofort an Poledance. Dabei gibt es neben der vertikalen Tanzstange, noch viele weitere Tanz-, Sport- und Fitness-Formen die an einer – oder sogar zwei – horizontalen Stangen verübt werden. Ballett zum Beispiel!

Die Beherrschung jedoch erfordert jahrelanges tägliches Training. Um die klassische Technik zu erlernen, braucht man Jahre. Die Methode eines solchen Trainings basiert auf Übungen an der Barre (Stange). Und wenn man nicht die Möglichkeit hat, jeden Tag in eine Tanzschule oder ins Studio zu gehen bzw. das ganze Thema nur als Hobby oder Fitness betreiben möchte. Der kann auf Lösungen für Zuhause zurückgreifen.

Diese sind entweder easy via Halterung an die Wand zu montieren – oder mit Standfuß und Stütze auf den Boden stellbar.

fitnessspiegel

Auf fitnessspiegel.de findest du von beweglichen Spiegelwänden für Fitness, Tanz und Ballett über freistehende Ballettstangen bishin zu festmontierten Spiegeln und Stangen alles, was das Tänzerherz begehrt.

Standfest ohne Kompromisse

Noch ein Tipp: Wer beim Tanzen nicht gleich den ganzen Spiegel umschmeißen will, sollte bei mobilen Lösungen vor allem auf stabile Systeme setzen. Spiegel mit zusätzlicher rückseitiger Versteifung sorgen für einen sicheren Stand.

fitnessspiegel

In Kooperation mit fitnessspiegel.de

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen