Published on // By Johannes

Beau Cacao, Zartschmelzender Designporno in Schokolade

Food Design/Art

Das Designprojekt rund um die Gestaltung der Schokolade von Beau Cacao ist ein Rundumschlag an Kompetenz und Kreativität bei dem uns das Wasser im Munde zusammen läuft.

Als zwei Freunde von Adam Gill eine Schokoladen-Firma gründeten, fragten ihn die beiden, ob er Interesse daran hätte, das “Mold-Design”, also die Gestaltung der Schmelzform zu übernehmen. Adam war sofort Feuer und Flamme und setzte sich ans Werk. Heraus kam dabei ein – unserer Meinung nach, übertrieben wundervolles – Schokoladen-Tafel-Design heraus, welches so schnell keine Konkurrenz finden wird.

Beau Cacao, Zartschmelzender Designporno in Schokolade

“Working from the logo outwards I created a tessellating pattern comprised of triangles, diamonds, and parallelograms.” – Adam Gill

Die Inspiration zu dem schönen Muster der Schokolade stammt von traditionellen Malaysischen Teppichmustern, geometrischen Architekturteilen die Adam geschickt mit Organic Layering und Tesselierung kombinierte. Mehr Infos zu diesem Prozess und ein hypnotisches Video findest du hier.

Umhüllt wird der Block an braunem Gold von einer dünnen Schicht Papier. Das Verpackungsdesign der außergewöhnlichen Tafel stammt aus der Feder von SocioDesign und wurde passend zum Mold-Design entworfen.


Bar design: Adam Gill
Photography: Bo San Cheung
Identity design: Camille Bozzini
Packaging design: SocioDesign
via visuall.net

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

2 Comments
  • Maik Zehrfeld sagt...

    Sehr edel! Ich frage mich eh, weshalb nicht mehr mit den Gussformen bei Schokoladen gespielt wird.

    • Johannes sagt...

      Hat uns auch gewundert! Liegt eigentlich auf der Hand oder? 🤔