Published on // By Pierre

Brickface – das verspielte Backstein Bauwerk aus Melbourne

Architektur

Stein auf Stein, so soll es sein. Backsteinhäuser haben eine besondere Ästhetik, denn sie visualisieren den Grundgedanke des Bauens: Das Aufeinanderstapeln von Bausteinen – so, wie wir es schon als kleine Kinder getan haben.

Backsteine sind übrigens gar keine richtigen Steine. Es sind Ziegel aus tonhaltigem Lehm, die bei ungefähr 1000 Grad im Ofen gebrannt werden. Austin Mayers Architekten haben sich beim Brickface den modularen Aufbau der Fassade zu Nutze gemacht und für einen stilistischen Effekt verwendet.

Vereinzelte Steine stehen aus dem Mauerwerk heraus und sind farblich hervorgehoben. Lädt zum Boldern ein und gibt diesem Bauwerk seinen besonderen Charme.

Brickface – das verspielte Backstein Bauwerk aus Melbourne

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

One Comment
  • Dachplatten sagt...

    Wirklich interessant. Ich muss es sehen.

Brickface – das verspielte Backstein Bauwerk aus Melbourne