Published on // By Johannes

Damit Du weißt, dass alles in Ordnung ist – egal, wo Du gerade bist.

Anzeige

Wir sind ziemlich große Freunde von Smart-Home – ein Begriff, der gerade in den letzten zwei Jahren sehr groß geworden ist, da ein vernetztes, intelligentes Zuhause mit viel weniger Technik und vor allem mit viel weniger Kosten verbunden ist. Wir haben dir bereits gezeigt wie man mit einfachen Mitteln die Beleuchtung per Smartphone steuert – und als nächstes gehen wir das Thema Sicherheit an. Wir konnten eine kluge Lösung von Gigaset testen.

Mit Gigaset elements hat der gleichnamige Hersteller eine ziemlich clevere Lösung geschaffen. Ganz ohne Sicherheitstechniker, Elektriker oder Bohrmaschine kannst du allein mit deinem DSL-Router und drei kleinen Devices deine Bude intelligenter und sicherer machen. Das System basiert auf Elementen die beliebig kombiniert und erweitert werden können. Hier eine Übersicht über die Basis-Elemente:

base

Die Basisstation ist an deinen Router angeschlossen und leitet alle wichtigen Informationen, die deine Sensoren registrieren an dein Smartphone und an dich weiter. So kannst du von unterwegs ablesen, was gerade Daheim passiert. Das Basismodul ist schnell angeschlossen, es muss nur mit Strom- und LAN-Kabel versehen werden. Per Aktivierungscode auf der Rückseite wird es mit dem Handy verbunden.

Gigaset Elements

motion

Der motion-Sender bemerkt, wenn sich etwas in deinen Räumen bewegt und wann Menschen sich dort aufhalten bzw. bewegen. Motion kann, so wie alle anderen Elemente auch – ohne bohren angebracht werden. Der Sensor ist leicht zu installieren und benötigt nur eine Batterie. Wir haben ihn in ca. 2,40 im Flur hinter der Eingangstür angebracht und ebenfalls mit wenigen Touchbefehlen mit den Smartphone und der Basisstation verbunden.

door

Der Türsensor von Gigaset elements schickt Dir eine Nachricht, wenn jemand hereinkommt – und dient so natürlich auch als Alarmanlage. Er unterscheidet auch zwischen normalem öffnen der Tür und einem gewaltsamen Einbruchsversuch. Mit nur einem Klick kannst du daraufhin Hilfe mobilisieren. Er wird über dem Türgriff an der Innenseite der Eingangstür per Klebestreifen angebracht. Auch das war easy.

Optional erhältlich: keeper

Der keeper ist zwar kein Teil des elements Sets aber richtig cool. Ein Minisender, mit dem du alle wichtigen Dinge im Blick behälst. Ein G-tag hilft, Dinge zu orten: Ob Schlüssel, Regenschirm oder Handtasche. Und die thekeeperapp kann Dich warnen, wenn Du es irgendwo drohst zu vergessen. Den Keeper hatten wir leider nicht im Test, bestellen wir aber sicher noch nach.

Fazit

Wer eine einfache Lösung für mehr Sicherheit in den eigenen Wänden sucht, und vor allem auf ein erweiterbares System setzen möchte, ist mit Gigaset elements bestens bedient. Die Verarbeitung der Sensoren ist sehr hochwertig. Sie fühlen sich gut an, sehen gut an und sind im Wohnbereich sehr dezent. Per App hat man alles im Blick, was Zuhause passiert – und kann ihm schlimmsten Fall schnell Hilfe holen. Und ja, es ist ein weiteres W-LAN-Gerät – hier hätten wir uns für die höchste Sicherheit noch eine kabelgebundene Version gewünscht, praktischer und einfacher ist es jedoch ohne.

Jetzt kannst du es wahrscheinlich kaum erwarten dein Zuhause smart zu machen:

Zu gewinnen gibt es heute: 1 x Gigaset elements Starter-Kit im Wert von 199 Euro

Gigaset Elements

Alles was du dafür tun musst ist Folgendes:

Like uns und den Artikel auf Facebook und schreibe in die Kommentare, warum du mehr Sicherheit für dein Zuhause haben möchtest.

Teilnahmeschluss ist der 17.02.2017 um 12:00 Uhr. Der oder die Gewinner/in werden am Ende der Verlosung über eine private Nachricht von uns informiert.

Viel Glück!

Bitte beachte unsere Teilnahmebedingungen.

In Kooperation mit Gigaset

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen