Published on // By Dominique

Entscheide, was du siehst und genieße die exklusiven Serienhighlights bei Telekom

Anzeige

Schluss mit dem abendlichen Gezappe durch die Fernsehkanäle! Entscheidet was ihr sehen wollt, und zwar mit Telekom.

Mit den Telekom Entertain Serien bekommt ihr zu eurem EntertainTV exklusive Serien geliefert und das ganz ohne Aufpreis. Darunter befinden sich drei Neuheiten, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Das gewaltige Bildmaterial dazu findet ihr im Video.

The Handmaid’s Tale

Basierend auf dem Bestseller von Margaret Atwood kommt ein dystopisches Schauspiel eines fiktiven Amerikas in nicht allzu entfernter Zukunft. Aufgrund von nuklearen Katastrophen leiden viele Menschen unter Sterilität. Die darauf folgende Unzufriedenheit der Bevölkerung führt zum Mord des Präsidenten und des Kongresses.

Auf den Scherben der alten Regierung wird eine neue Republik gegründet, unter deren Führung das weibliche Geschlecht zur Gebärmaschine degradiert wird. Desfred, eine der wenigen fruchtbaren Frauen, ist Teil davon. Die Geschichte wird aus ihrer Sicht erzählt. Mehr wollen wir aber dazu auch nicht verraten.

Der Report der Magd

Cardinal

Dieses Krimi-Drama basiert ebenfalls auf einem Roman und zwar auf Gefrorene Seelen von Giles Blunt. Alles dreht sich um den Ermittler Detective John Cardinal, wie auch der Name der Serie verrät. Zusammen mit seiner Partnerin Lise Delorme arbeitet er an der Aufklärung eines Mordes an einem 13-jährigen Mädchen.

Nachdem das Mädchen monatelang verschwunden war, wird letztlich ihre Leiche entdeckt und sorgt dabei für Aufruhr in den Medien. John und Lise verstricken sich dabei in ein Netz aus Lügen und Verrat. Dabei wird der Staub über Johns Vergangenheit aufgewirbelt und ein Geheimnis kommt ans Licht, dass nicht nur seiner Karriere schaden könnte.

Cardinal

Better Things

Im Mittelpunkt dieser Komödie stehen die alleinerziehenden Mutter Sam Fox und ihre drei Töchter. Sam versucht die Erziehung der Mädchen, ihr Liebesleben und Castings für ihre Schauspielkarriere zu managen und dabei noch Zeit für sich zu finden.

Das gelingt mal mehr, mal weniger gut, aber am Ende hat sie ihre Bande doch schrecklich lieb. Die Serie traf auf großen Anklang in den USA, besonders da die Situationen lebensecht, spaßig und manchmal auch rührend geschrieben sind. Darüber hinaus basieren einige der Szenen auf echten Erfahrungen der Produzentin und Regisseurin Pamela Adlon, die darüber hinaus auch noch die Rolle der Sam spielt.

Better Things

Fakt ist, mit diesen drei neuen Serienhighlights, einer Tüte Chips und einem Bier, wird euch abends garantiert nicht mehr langweilig.

In Kooperation mit Telekom

Hinweis
Dominique
Ein Beitrag von Dominique

Katzenliebhaberin, Kuschelrock-Expertin und Leseratte. Desinfiziert sich nach dem Busfahren die Hände und ernährt sich hauptsächlich von Knuspermüsli.

Weitere Beiträge von Dominique lesen
Die Frauen aus Gilead