Published on // By Johannes

Keine Kante, keine Ecke zuviel – Der Range Rover Velar

Anzeige

Ein neuer Range Rover erblickt das Licht der Welt und nimmt den Platz zwischen Evoque und Range Rover Sport ein. Eine Designikone, die vor allem durch ihr futuristisches, innovatives und reduziertes Design besticht: der Range Rover Velar.

Der Velar ist das leistungsfähigste und kultivierteste Fahrzeug seiner Klasse. Bis zu sechs Motorenoptionen stehen bei der Konfiguration zur Wahl: vom effizienten 2,0-Liter bis zum kraftvollen 3,0-Liter-V6-Kompressor mit 280 kW/380 PS. Der Allradantrieb sorgt dabei für müheloses
Vorwärtskommen auf jedem Terrain.

Ersteindruck

Klaas Heufer-Umlauf sowie Schauspieler Kostja Ullmann durften bereits Hand anlegen und waren überwältigt. Was die beiden berichten klingt schon mal ganz gut. Und die Sitze lassen sich sicher ziemlich hoch stellen ;)

Die Tour

Falls du das einzigartige Design selbst erleben möchtest, hast du nun die Chance. Seit seiner Premiere in München tourt der Wagen durch ganz Deutschland. Zwischen dem 10. Mai und dem 16. Juli 2017 wird der Range Rover an 18 Standorten auf eine besondere Weise präsentiert.

Sei gespannt auf den neuen Range Rover Velar. Um ihn als einer der Ersten zu sehen – und zu erleben, meldest du dich am besten im Range Rover Velar Circle an! Spannende Vorabinformationen, Einladungen zu VIP-Events und exklusive Angebote erwarten dich. Alle Infos zur Tour findest du hier.

Weitere Informationen bekommst du auf der offiziellen Website, der Facebook-Seite oder auf Instagram.

Keine Kante, keine Ecke zuviel – Der Range Rover Velar

Verbrauchs- und Emissionswerte Range Rover Velar P380 mit 280 kW/380 PS, 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km innerorts 12,7 – außerorts 7,5 – kombiniert 9,4; CO2-Emissionen 214 g/km).

In Kooperation mit Land Rover

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen