Published on // By Johannes

Kito Fujio – Skurrile Japanische Geräte aus Beton auf Kinderspielplätzen

Beton WTF

Im Jahr 2005 kündigte Kito Fujio seinen Büro-Job um als freier Fotograf arbeiten zu können. In den letzten 12 Jahren schoss er beeindruckende Fotos, unter anderem diese seltsame Serie an Spielgeräten.

Die Rutschen, Karussels und Klettergeräte könnten aus einem billigen Stephen-King-Horrofilm stammen. Klar Kitos düstere Inszenierung mit den schwarzen Hintergründen und dem dramatischen Licht spielt noch mal rein – aber ein Gulliver der aussieht, als ob gleich ein Alien aus seiner Brust platzt? Dein Ernst? :D – und wie abgefahren ist bitte die Heuschrecke oder der Roboter?

Übrigens, die meisten japanischen Spielgeräte sind aus Beton! Und das hat Gründe: Zement benötigt kaum Wartung, es splittern keine scharfen Teile, er rostet nicht und benötigt nur alle paar Jahre einen frischen Anstrich. So stehen die Geräte teilweise über Jahrzehnten auf japanischen Spielplätzen.

Kito Fujio – Skurrile Japanische Geräte für Kinder auf Spielplätzen

“Fujio’s process is not entirely clear, but it appears he visits the parks at night and lights up the equipment from the inside, but also from the outside, which often creates an ominous feel to the harmless equipment.”

via theinspirationgrid.com

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.