Published on // By Pierre

Mit der Smartwatch auf Innovationssuche bei der 100. Baselword

Anzeige

Sie zählt zu den teuersten Messen weltweit und feiert gerade ihr einhundertstes Jubiläum. Groß an die Glocke gehängt wurde das nicht. What time is it? Time for Baselword!

Es ist unsere erste große Schmuck- und Uhrenmesse. Normalerweise besuchen wir eher Kreativmessen, wie die Ambiente in Frankfurt oder die Blickfang in Stuttgart.

Deshalb haben wir auch ein ganz anderes Auge auf die Produkte und Aussteller als ein typischer Schmuckliebhaber. Wir sind auf der Suche nach Innovation, neuen Ideen und Besonderheiten.

Baselworld Breitling

Die Baselworld ist riesig und wenn du dich eine Zeit lang darin aufhälst, dann vergisst du fast, dass du in einer Messehalle bist und verlierst dich in einem der Stores.

Auch ein paar Stuttgarter haben es auf die Messe geschafft und Porsche Design war mit einer sehr schlichten Serie von schwarzen Uhren zu sehen. Die Messe ist aufgrund ihrer Größe und Qualität fast schon surreal, aber wirklich innovativ sind ein Großteil der Produkte auf der Messe nicht.

Baselworld Porsche Design

Smartwatches, Smart Devices und intelligente Kleidung sind die Zukunft. Diese Branche scheint da leider etwas hinterher zu hängen. Wo ist die Halskette, die du als Mikrofon für dein Smartphone nutzen kannst? Wo sind Ohrringe mit Noise-Cancelling? Wo sind innovative Smartwatches?

Wir finden sie am Messestand von Samsung, die uns übrigens zu diesem Event eingeladen haben. Wahrscheinlich ist es der digitale Hintergrund, der es diesem Unternehmen erlaubt anders zu denken und den eingesessenen Markt der Uhrenmacher eine Verjüngungskur zu geben.

Aber verstehe uns nicht falsch. Wir lieben die Handwerkskunst und die der schweizer Uhrenmacher ist unumstritten. Das merken wir auch als wir mit zwei der innovativen Uhrendesignern sprechen, allem voran Yvan Arpa. Er sagt es selbst in der Pressekonferenz, Schweizer haben eigentlich nur drei Berufungen: Entweder Sie machen etwas mit Käse, Schokolade oder werden Uhrmacher.

Für die Samsung Gear S3 classic und die Gear S3 frontier hat er echte Überzeugungsarbeit geleistet und in Zusammenarbeit mit dem koreanischen Unternehmen eine robuste Uhr aus hochwertigen Materialien entwickelt. Die Hindernisse beim Kreieren einer solchen Smartwatch sind dabei größer als man denkt.

Baselworld Samsung Gear

Die Lünette darf zum Beispiel nicht zu dick sein, damit Sie den Magnetsensor nicht stört. Das Ziffernblatt muss groß genug sein um es einfach bedienen zu können ohne dabei zu dick aufzutragen und Gold kann zu Interferenzen und Singalstörungen führen.

Samsung hat mit der neuen Smartwatch Gear S3 das Vorgänger-Modell deutlich weiterentwickelt und maskuliner gestaltet. Für Designer und Fashion-Victims eine gute Alternative, vor allem aufgrund der anpassbaren Watchfaces und der stylischen Armbänden, die du die in individuellen Farben heraussuchen kannst. Das eigene Logo auf dem Ziffernblatt – easy.

Samsung Gear S3

Natürlich kann die Uhr noch viel mehr, wie Schritte zählen, deinen Puls messen oder deine Spotify Songs steuern. Auf der Messe hatten wir die Uhr mit einem Galaxy S7 edge gekoppelt und in den nächsten Tagen werden wir die Zusammenarbeit mit dem iPhone und iOS etwas auf die Probe stellen.

Das Zusammenspiel von iOS und Samsung Gear funktioniert bisher reibungslos und du kannst dir innerhalb der App neue Ziffernblätter und Apps für deine Smartwatch herunterladen – ein wirklicher Pluspunkt.

Baselworld Garten

In Kooperation mit Samsung

Hinweis
Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.

Mit der Smartwatch und auf Innovationssuche bei der 100. Baselword