Published on // By Johannes

San Paolo Converso – Die Tenniskirche in Mailand

Sport

Barock versus Aufschlag. Ein neon-orange-farbener Tennis Court inmitten einer Kirche aus dem 16. Jahrhundert. Das skurille Szenario eingefasst durch Netze, Schläger, Tennistrainer und Jasmin-Tee mit Eis. Der tennisbegeisterte Künstler Asad Raza installierte eine Tennisfläche in der mailändischen Kirche San Paolo Converso und transformierte die Barockarchitektur in einen temporären Artspace.

Razas Arbeit erklärt wie Objekte und Menschen mit einem Raum durch soziale Praktiken interagieren. Laut ihm wurde so aus der Kirche, dem heiligen Ort der Kommunikation mit höheren Wesen, ein Raum der persönlichen Entfaltung und Erholung.

San Paolo Converso – Die Tennis Kirche in Mailand


director and curator: alexander may
curator: michele d’aurizio
exhibition coordinator: nadine d’archemont
assistants: giulia ratti, chiara spagnol
tennis coaches: tommaso agrati, edoardo bodini, tommaso corbetta, chiara dell’acqua, jacopo mazzetti, marco zanghì

via designboom.com

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.