Published on // By Johannes

*Sponsored Video* Die Suchmaschine, die deine Privatsphäre respektiert

Anzeige

Der gläserne Internetnutzer

Wir lieben ja die zunehmende Vernetzung und das ineinandergreifen der Webservices. Der Preis dafür, dass alles so prima verzahnt ist und kostenlos funktioniert sind natürlich unsere persönlichen Daten – das sollte mittlerweile jedem klar sein. Klar sind diese bis zu einem gewissen Punkt gesichert. Aber die große Suchmaschine weiß alles.

Wer das nicht möchte, joahr… der hatte bisher ein Problem oder musste auf vieles verzichten. Eine vernünftige Lösung bietet nun Qwant. Ein Suchmaschinenanbieter, der die Privatsphäre der Internetnutzer und die Vertraulichkeit deiner persönlichen Daten bewahrt. Besonders cool ist der Clip der nun gedreht wurde, und das Thema eigentlich ziemlich dramatisch auf den Tisch legt. Ein Radfahrer fährt an einem ihm unbekannten Menschen vorbei und naja … sieh selbst.

Qwantensprung

Qwant wurde 2013 gegründet, sitzt in Paris, unterliegt somit europäischem Recht und Gesetz und ist damit die Alternative in Europa zu den bekannten amerikanischen Suchmaschinenanbietern. Qwant wirft einen neuen, demokratischen Blick auf das Internet, der Datenschutz und Objektivität vereint.

Weitere Informationen findest du unter qwant.com/DE und auf deren Youtube Channel. Wir werden jetzt probeweise eine Woche qwanten und sind gespannt wie wir damit zurechtkommen.

Die Suchmaschine, die deine Privatsphäre respektiert

In Kooperation mit Qwant

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen