Published on // By Johannes

Wenn Fotografen Ewigkeiten für den perfekten Shot investieren

Design/Art

Stefan Draschan aus Wien scheint ziemlich viel Zeit in Museen zu verbringen. Während die Besucher gebannt auf die Kunstwerke starren, kreiert Stefan seine ganz eigenen Kunstprojekte, mit den Museumgästen in der Hauptrolle.

So entstanden über Jahre hinweg Serien wie people touching artworks, people sleeping in museums oder the three graces. Sein mit Abstand coolstes Set ist jedoch People matching artworks aus dem Jahre 2015.

Auch wenn das ein oder andere Foto gestellt wirken mag, der Schlüssel bzw. das Geheimnis seiner Kunst ist schlichtweg: Geduld. Mehre Monate verbrachte er in verschiedenen Museen. Wie in Paris, Wien oder Berlin und wartete dort vor den Kunstwerken, bis einer der Betrachter eben passte. Das Resultat ist eine Mischung aus Harmonie und Witz, mal böse mal brav.

Sehr schön! Mehr Fotos findest du auf seiner Website, die wir oben verlinkt haben.

Wenn Fotografen Ewigkeiten für den perfekten Shot investieren

via boredpanda.com

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.