Published on // By Johannes

Wie man sich bettet, so liegt man. Und mit Bruno liegst du richtig gut.

Anzeige

Felix Baer und Andreas Bauer sind die Gründer von brunobett.de. Nach vielen Nachtschichten bei einem Technologie-Startup und kurzen schlechtem Schlaf hatte jeder von Ihnen eine Vision: Die Entwicklung der perfekten und zugleich bezahlbaren Matratze. Also taten die beiden sich zusammen und entwickelten Bruno – Die Matratze.

Grundlage für guten Schlaf

Die Unterlage für deinen Körper besteht aus einem samtweichen Baumwollbezug, einer Latex-Schicht und einem 7-Zonen Spezialkern aus Kaltschaum. Die komplette Entwicklung und die Produktion finden in Deutschland statt, wodurch eine konstant hohe Qualität sichergestellt werden kann.

Wie man sich bettet, so liegt man. Und mit  Bruno liegst du richtig gut.

Wie man auf der Bruno schläft? Naja, das ist schwer zu beschreiben – aber der Schlaf auf einer Bruno Matratze ist etwas ganz besonderes – vor allem aus einem Grund: Die Matratze schmiegt sich an und unterstützt dich dort wo es ergonomisch notwendig ist. Das führt dazu, dass die Reviews und das Feedback von Bruno ein klares Ergebnis sprechen: Nahezu alle Kunden sind begeistert.

H2, H3 gar H4 oder garnicht?

Bei der Bruno gibt es keine Härtegrade. Sie passt sich dank ausgetüftelter Gewichtsverteilung stets optimal an dein Körpergewicht an – vorrausgesetzt du wiegst irgendwas zwischen 50 kg und 110 Kilo. Ob du dabei auf dem Bauch, dem Rücken oder auf der Seite schläfst, ist der Matratze egal.

Übrigens: Die Matratze darf 30 Nächte probegeschlafen werden. Solltest du dann immer noch nicht hundert-prozentig überzeugt sein, kannst du Bruno kostenlos abholen und zurückbringen lassen. Wir wünschen Gute Nacht ;)

In Kooperation mit Brunobett

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen