Published on // By Johannes

Wir trennen uns

Anzeige

Der Punkt ist erreicht an dem wir nicht weitermachen können. Es geht nicht mehr, weil du nicht mehr in unser Zeitmanagement passt, weil wir uns überrollt und zu oft abgeworfen fühlten, weil wir nicht mehr die selben Freunde haben. Es war eine schöne Zeit die wir hatten, aber wir haben uns verändert. Mach’s gut, Skateboard.

Trenn dich früher von Sachen von früher

Irgend ein Typ hat mal gesagt. Wir sind am glücklichsten, wenn wir nur 100 Dinge besitzen. Das ist zwar fast unmöglich, aber man sollte es zumindest versuchen. Denn, mit wenig nützlichen Dingen auszukommen ist befriedigender als mit vielen unnützen. Auch wir verändern uns ständig, und es ist nicht immer das Klügste an alten Dingen festzuhalten, so sehr man sie auch liebt. Veränderung ist verrückt und immer unerwartet. Die neuen Spots von eBay Kleinanzeigen zeigen Menschen, die etwas Verrücktes oder Unerwartetes tun.

Schaffe Platz für Neues

Denn wenn du wieder Raum zum atmen hast, dann kann vielleicht auch wieder ein geiles neues Piece in Wohnzimmer. Den Eames-Lounge-Chair, den du dir immer gewünscht hast, neben deiner Eckcouch aber nie hineingepasst hätte – oder dir fällt auf, dass deine Abstellkammer ohne die ganzen Pakete nun auch ein super Arbeitszimmer oder Studio sein könnte. Versuch es, minimier deine Gebrauchsgegenstände auf das Wesentliche.

Und an dieser Stelle noch ein Zitat von Deichkind: “Schmeiß die Möbel aus dem Fenster, wir brauchen Platz zum dancen”. Trifft es ziemlich gut. Nur ersetzen wir schmeißen durch verkaufen.

Noch neu: Seien es Tipps für das perfekte Picknick oder coole Cabrios, lustige Listen oder Geschichten aus der Community – im letzten Jahr gelaunchten Blog findest du all dies und noch mehr. Weitere Infos und Updates bekommst du weiterhin wie gewohnt über Facebook oder Instagram. Und jetzt trenn dich, und hau ein paar verflossene Liebschaften raus ;)

In Kooperation mit eBay Kleinanzeigen

Hinweis
Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (27) Art Director und Publizist. Steht auf Gin und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen