Published on // By Johannes

Abandoned Places: Domino Sugar Refinery

Abandoned Places Fotografie

Irgendwann ist es mit jeder Industrie mal zu Ende. Übrig bleibt nur, was nicht niet- und nagelfest war oder noch schnell zu Geld gemacht werden konnte. Diese gigantischen, brachliegenden Firmenanlagen haben uns schon immer fasziniert. In Eindhoven bewunderten wir die ehemaligen Werke von Philips und in Tallin sogar ein Gefängnisgelände.

Der Fotograf Paul Raphaelson dokumentiert viele Lost Places, die Wildnis, Kultur und Subkultur. Themen, die nah beieinanderliegen. Eine seiner jüngsten Serien schoss er in einer alten Zuckerraffinerie.

Die Domino Sugar Refinery ist eine ehemalige Raffinerie in der Nähe von Williamsburg in Brooklyn, New York City. Es war einst die größte Zuckerraffinerie der Welt. Der Betrieb wurde 2004 eingestellt und ab 2017 wurde das Objekt teilweise zu Büroflächen, Wohnhochhäuser und Parkanlagen saniert. Geiles Teil.

Mit den kuriosen Rohrsystemen, den Retrofarben und dem sehr heruntergekommenen Zustand, glaubt man kaum, dass hier einst puderweißer Zucker rieselte. Der Spot landet auf jeden Fall auf unserer Locations-Scout-Liste. Mehr Abandoned Places findest du hier.

Abandoned Places: Domino Sugar Refinery

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen
Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nie veröffentlicht oder geteilt.