Published on // By Pierre

The Cure for Greed

Diddo Design/Art

Keine Eigenschaft ist momentan prominenter als die Gier. Dicht gefolgt von ihrer kleinen Schwester der Neid, durchzieht Sie das letzte Jahrhundert wie eine Krankheit. Hoch ansteckend, wird Sie inzwischen mit der Muttermilch mitgegeben und im Gegensatz zu vielen anderen Viren, macht Sie beliebt, gut aussehend und verlängert die Lebensspanne.

Warum sollte also jemals ein Heilmittel erfunden werden? In seltenen Fällen plagt das Gewissen und lässt daran erinnern, dass man seinen Reichtum auf Kosten anderer gemacht hat.

Diddo, dem wir schon die High Fashion Gasmasken zu verdanken haben, gibt nun jedem der es sich leisten kann, die Möglichkeit sich wirklich den Goldenen Schuss zu versetzen.

Für sein Projekt The Cure for Greed schredderte Diddo 10.000 Dollar, extrahierte die Tinte und füllte sie in 5ml-Ampullen ab. Die Injektion erfolgt natürlich aus 24 Karat Gold-Spritzen, geliefert in einer hochwertigen Mahagoni-Box.

via Nerdcrack

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück