Published on // By Johannes

Mathematical Street Art

Streetart Design/Art

Zwei mal Drei macht Vier, widdewiddewitt und Drei macht Neune. Ich mach’ mir die Welt widdewidde wie sie mir gefällt – dachte sich Streetartkünstler Aakash Nihalani als er durch die Straßen zog.

Der junge New-Yorker ist berühmt für seine isometrische Kunst aus Rechtecken und Quadraten. Seine Werke stellt er aus, um die unterschätze Geometrie der Stadt New-York zu unterstreichen. Einige kennen ihn sicher bereits durch seine Tape-Kunst.

aakashnihalani.com | via walltowatch.com

All images in this article belong to Aakash Nihalani.

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück