Published on // By Johannes

Mundkeramik

WTF

Handle with care, lautet der Name der Ausstellung, des israelischen Bidlhauers Ronit Baranga. Mit seinem Keramik-Geschirr will Ronit an die Ausdrucksstärke menschlicher Formen erinnern.

Interessante Vorstellung, seine Kürbissuppe auszulöffeln und langsam in einen geöffneten Mund zu starren. Nun gut, hierbei handelt es sich ja nicht um Alltagsgegenstände sondern um Kunst.

Gezeigt wird das Ganze auf der Kama: Sex and Design, eine Ausstellung, auf der es vor Porzellanpimmeln nur so wimmelt.

Through the voice of sculpture the work capitalizes on and celebrates the sensual nature of the body.

via designboom.com

Johannes
Ein Beitrag von Johannes

Johannes Eich (28) Art Director und Publizist. Steht auf Hotdogs und Altbau. Internetsüchtig im fortgeschrittenen Stadium. Wischt sich mit Hipstern den Arsch ab. Ist selbst einer.

Weitere Beiträge von Johannes lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück