Published on // By Pierre

Rick Owens S/S 14

Mode

Rick Owens zeigt der Modewelt seine Grimasse und stellt unter Beweis wie ausgefallen und anders die Fashion Shows dieser Welt aussehen könnten. Denn hinter seiner Show steht ein Konzept, eine wirklich Choreographie. Im Gegensatz zum langweiligem Laufsteg-Gestolper von magersüchtigen Models, bringt Rick Owens die pure Wut aufs Tableau.

Kräftige Frauen mit jeder Menge Power und mit von Aggression verzogenen Minen. Rick Owens bricht hier ganz bewusst mit Konventionen und schlägt dem Spießbürgertum eine schwarze Faust mitten ins Gesicht. Wenn Fashion-Shows immer so aufregend wären, würden sie sicherlich mehr Leute anschauen.

Rick Owens zählt zu den älteren Eisen und hat sehr lange an seinem Durchbruch gearbeitet. Durch einen Schnappschuss von Kate Moss, die seine Jacke trug, erlangte er erste große Aufmerksamkeit. Kurz darauf startete er eine neue Kollektion und präsentierte sie auf der New York Fashion Week.

Aufgrund eines Jobangebotes in Frankreich kehrte der gebürtige Amerikaner L.A. den Rücken und verabschiedete sich von seinen regelmäßigen Besuchen von Transvestit-Kneipen am Hollywood Boulevard und ersetzte sie durch eine Alkoholsucht. Erst nach dem Aufenthalt in einer Entzugsklinik kehrte er zu altem Glanz zurück und führt heute drei eigene Fashion-Labels.

Alle Bilder auf VOGUE, geschossen von © Marcus Tondo und © Alessandro Garofalo von Indigitalimages.com.

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück