Published on // By Pierre

Bröckelnde Fassaden in Palästina

MuralsStreetart Design/Art

Es gibt Kunst, die weit ausholt – aufwendige Installationen, die dir den Atem rauben – und es gibt Street-Art, die dir oft auf ganz banale Weise ein Lächeln in das Gesicht zaubert. Die Arbeiten von PEJAC bringen aber nicht irgendjemand zum Schmunzeln, sondern überraschen die Einwohner eines palästinischen Flüchtlingsheims.

Dafür nutzt der spanische Street-Artist keine Spraydose, Farbe oder Pinsel. Mit einem scharfem Skalpell schneidet er das Negativ des Bildes direkt aus der bröckelnden Fassade der Häuserwände und erzählt damit seine Geschichten.

Er gibt den Menschen Hoffnung, zeigt die Veränderung des Landes und veranschaulicht, was Migration eigentlich bedeutet.

Bröckelnde Fassaden in Palästina

Pierre
Ein Beitrag von Pierre

Digital Native und Querdenker. Großgezogen von Sega Megadrive und David Hasselhoff sind seine Texte eine Mélange aus Halbwahrheiten und Inspiration für dein kreatives Dasein.

Weitere Beiträge von Pierre lesen

Willkommen

Möchten Sie Cookies zulassen, um die Nutzung dieser Webseite zu verbessern:

Wir speichern so wenige Daten, wie möglich.

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

mehr erfahren

Datenschutz

Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung Ihrer Optionen und deren Bedeutung:

  • Ja, Cookies zulassen:
    Tracking Cookies, von Drittanbietern, wie zum Beispiel Google Analytics, werden aktiviert.
  • Nur First-Party-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Nein, keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit im Bereich Datenschutzerklärung ändern.

Zurück